Traurige Nachrichten: Whitney Houston ist tot

Wie die verschiedensten Medien heute morgen berichten, ist schon wieder eine Ausnahmesängerin viel zu früh von uns gegangen:
Whitney Houston starb gestern nachmittag in Beverly Hills in einem Hotel, in dem sie wohnte, um an den Grammy-Verleihungen am Wochenende teilzunehmen. Um 1 Uhr MEZ wurde sie für tot erklärt. Sie wurde nur 48 Jahre alt.

Hier der Artikel aus dem Focus Online:

Schock vor den Grammys: Whitney Houston ist tot. Die Sängerin starb im Alter von nur 48 Jahren. Houston hatte lange mit Rauschgift- und Alkoholproblemen zu kämpfen, Freunde hatten sich schon lange Sorgen um die Sängerin gemacht. Doch die Todesumstände sind rätselhaft.

Es ist 15.23 an diesem Samstagnachmittag in Beverly Hills als das Polizeidezernat einen Notruf erhält. Der Rettungsdienst wird sofort alarmiert, nur zwei Minuten später erreichen Sanitäter das Beverly Hilton Hotel und versuchen eine halbe Stunde lang Whitney Houston in ihrem Hotelzimmer im vierten Stock wiederzubeleben – vergeblich.

Whitney Houston ist um 15.55 Uhr in Beverly Hills bei Los Angeles gestorben. Millionen Fans und ihre Weggefährten sind geschockt.

Die Sängerin ist offenbar nicht durch ein Verbrechen gestorben. „Wir haben keinen Hinweis auf eine Straftat von außen. Wir untersuchen noch, aber offenkundige Hinweise auf Gewalteinwirkung gibt es nicht“, sagte Mark Rosen, Sprecher der Polizei in Beverly Hills am Samstag in dem Ort bei Los Angeles. Ob Drogen im Spiel gewesen seien, könne er nicht sagen. „Wir konnten im ersten Moment keine Hinweise finden, wir stehen aber noch ganz am Anfang unserer Untersuchung.“

Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos
„Die herbeigerufenen Notärzte haben alles versucht, aber sie konnten nichts mehr tun“, sagte Rosen. „Frau Houston wurde um 15.55 Uhr für tot erklärt.“ Demnach starb die Sängerin kurz vor ein Uhr nachts deutscher Zeit.

Houston war Gast im Beverly Hilton, sagte Rosen. Jemand aus ihrem Umfeld habe den Notarzt gerufen. „Ich kann Ihnen nicht genau sagen, wer es war. Aber Freunde, Familie und Mitarbeiter sind anwesend und haben Frau Houston eindeutig identifiziert.“ Houston sei in ihrem eigenen Zimmer gefunden worden.

Grammys werden in „erheblich geändertem“ Rahmen stattfinden
Die Pop-Sängerin befand sich aufgrund der Grammy Awards im Hotel, die am Sonntag in Los Angeles verliehen werden sollen. Musikproduzent Jimmy Jam, sagte CNN unter Berufung auf die Veranstalter der Grammy Awards, dass die Veranstaltung nun in „erheblich geändertem“ Rahmen stattfinden wird.

Houston hatte an einer Party aus Anlass der wichtigsten Musikpreise der Welt teilnehmen wollen. Seit 1986 hat Houston sechs Grammys gewonnen.

Wie kam Whitney Houston ums Leben?
Schon kurz nach ihrem Tod entspinnen sich die ersten Gerüchte über die letzten Tage der Soul-Sängerin. Am vergangenen Donnerstag soll sie in Hollywood auf einer Grammy Party gewesen sein, berichtet das Promi-Portal „TMZ“. Dabei soll sie nicht besonders fit ausgesehen haben. Auf der Party griff Houston nach Angaben von „TMZ“ einmal zum Mikrofon und sang. Es sollte ihr letzter Auftritt gewesen sein.

Den ganzen Artikel lest Ihr im Focus Online.

Mehr über das Goldkehlchen erfahrt Ihr hier.

Rest in Peace, Whitney!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace