Turbulenzen? – Urlaubs-Spass von Anfang an

Heute greifen wir mal wieder auf eine berufene Quelle für Viel- und Business-Flieger zurück, nämlich auf die Financial Times Deutschland. Die, bzw. ihr Mitarbeiter Eike Radszuhn (Hamburg), hat nämlich pünktlich zur Urlaubszeit kreative Tipps zur launigen Überbrückung von Warte- und Flugzeiten parat, die wir auf alle Fälle mit Euch allen teilen wollen, egal, ob Ihr grade kurz vor dem Hin- oder Rückflug von oder nach Kreta, von oder nach „wo-auch-immer“ steht.
Vielleicht probiert Ihr den einen oder anderen Tipp ja mal aus – falls ja, bitten wir um Berichterstattung, wie die Geschichte ausgegangen ist. Wir veröffentlichen das dann auch an gegebener Stelle (also hier)….

Aber lest erst mal, worum es eigentlich geht und entscheidet dann selbst:

Turbulenzen an Bord
Ach, so ein langer Flug, so lange sitzen, so langweilig – das ist der Vielfliegerblues. Schluss damit! Selbst ist der Passagier. So können Warten und Fliegen rocken.

Nur Fliegen ist schöner? Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein? Wie weit liegen Wunsch und Wirklichkeit doch spätestens nach dem dritten Business- oder Urlaubsflug auseinander.

Die Realität: Wartezeit und Langeweile als wesentliche Bestandteile eines angeblich so befreienden Tages über den Wolken. Am Gate wartet man darauf, ins Flugzeug zu dürfen, im Flieger wartet man auf den Start, nach dem Start auf die Landung und nach der Landung auf seinen Koffer. Die Stunden ziehen sich. Was tun? Niemand kann und will ewig an Powerpoint-Folien basteln, Bordzeitschriften lesen oder im Duty-free-Shop Schnaps und Schokolade kaufen.
Muss auch niemand. Es gibt Menschen, die sich auf ihren Flügen richtig etwas haben einfallen lassen – Nachmachen erlaubt.
So werden Sie am Gate, in der Luft und am Gepäckband angeregt, aufgeregt, unterhalten und können – wenn es richtig gut läuft – sogar noch ihre Urlaubskasse aufbessern. Von Klorollenrennen über Karaoke bis Kofferroulette fünf Anregungen für ihren nächsten Trip.“

Und wie genau die einzelnen Tipps aussehen, lest Ihr hier – einfach zum Ende des Artikels scrollen und jeweils auf die „Plus“-Zeichen klicken, dann einfach nur lesen und lachen.

Radio Kreta – Tipps für alle Lebenslagen

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace