Unbekanntes Kreta: Die Richtis-Schlucht bei Sitia.

Die Richtis-Schlucht in Kretas Nordosten (nahe Sitia) ist eher unbekannt. Für Naturliebhaber ist sie aber dennoch zu empfehlen. Auch im Sommer gibt es hier einen ca. 20 Meter hohen Wasserfall, der zu einem erfrischenden Bad einlädt.

Die Richtis-Schlucht ist etwa 4,5 Kilometer lang. Am oberen Einstieg in die Schlucht befindet sich ein Parkplatz, direkt an der Verbindungsstraße zwischen Agios Nikolaos und Sitia bei der Ortschaft Exo Mouliana (ca. 20km westlich von Sitia entfernt). Von dort kann man ins untere Ende der Schlucht wandern.

Richtis Schlucht Wasserfall
20 Meter hoher Wasserfall in der Richtis-Schlucht.

Direkt im Ort kann man auf eine enge, betonierte Straße abbiegen und zur Küste hinunterfahren. Ist auch ausgeschildert.

Achtung: Wenn man sich keine Fahrgelegenheit organisieren kann, muss man die Schlucht hin und zurück durchwandern, was dann natürlich ca. 9 Kilometer bedeutet.

Für die Faulen

Wer nur den Wasserfall sehen möchte, der stellt sein Auto am besten am unteren Ende ab und folgt dem Weg in die Schlucht. Von diesem Ende sind es etwas über einen Kilometer bis zum großen Wasserfall. In diesem kann man wunderbar baden. Das Wasser ist kühl und erfrischend. Der Weg ist teilweise abenteuerlich, man muss über Felsen klettern und den Bach immer wieder auf Steinen überqueren.

Festes Schuhwerk ist auf jeden Fall Pflicht! Am Anfang liegt der Weg voll in der Sonne, später kommt man in Abschnitte, in denen man sich im Urwald wähnt. Hier wachsen über 10.000 Bäume. Viele Eichen, auch Oleander in Hülle und Fülle. Und natürlich alle möglichen Kräuter.

Die beste Zeit für die Schlucht ist Frühjahr und Anfang des Sommers. Dann führt der Fluss viel Wasser und die Natur ist nach einen regenreichen Winter unbeschreiblich grün.


streamplus.de

.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Moin, bin im Oktober 2015 durch die Richtis-Schlucht gewandert, sehr schöne grüne Schlucht. Habe eine Schlange und einen Krebs gesehen. In der Schlucht war nur sehr wenig Wasser. Über Felsen braucht man nicht mehr klettern, es gibt mehrere stabile Metalltreppen. Die Wanderung durch die Schlucht ist die ganze Zeit mit Holzpfeilen und Makierungen gekennzeichnet.

    Am Wasserfall kann man sehr schön Pause machen und ne kleine Runde schwimmen, ist aber saukalt das Wasser (auf jeden fall war es so im Oktober).

    Zum schwimmen ist der Richti-Beach ungeeignet, da zu viele Felsen im Wasser sind. Am Strand kann man dann auch noch mal unter schatten spendenen Tamarisken Pause machen. Es gibt auch eine Trinkwasser-Quelle.

    Wer nur vom Strand in einer halben Stunde zum Wasserfall gehen will, fährt von Exo Moulinia mit dem Auto zum Strand herunter, ist ausgeschildert. Die Sandpiste ist zum Teil sehr steil.

    Ich habe vom Parkplatz in Exo Mouliana bis zum Wasserfall 1.30 Stunden gebraucht, vom Wasserfall zum Beach noch mal 30 Minuten. Dann den selben Weg zurück zum Parkplatz. Insgesamt 4 Stunden reine Gehzeit.

    vg, kv

Kommentare sind geschlossen.