Unser Mann in ATHEN

Financial Times Deutschland

Griechenland hat, was Deutschland fehlt: einen mutigen Sanierer an der Spitze der Regierung. Er verwandelt das marode Mittelmeerland in ein Boot-Camp für Sparer. von Ines Zöttl.

giorgospapandreou„Papandreou löst das Wort ein, das er der Euro-Gruppe gegeben hat, als sie Griechenland vor der Pleite rettete. Man kann es, in seiner Bildsprache, schlicht beschreiben: Die Regierung spart. Oder man misst es an der politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeit Griechenlands und der EU: Und da mutet der Spross der Papandreou-Dynastie und Sozialist seinem Volk das brutalstmögliche Erziehungsprogramm zu, das Europa je gesehen hat. Hellas ist nun das Boot-Camp Europas. Reintegration auf die harte Tour. Wenn – falls! – die Griechen das überstehen, wird es ein anderes Land sein. Und die EU – Angela Merkel und Kollegen, aufgepasst – wird etwas gelernt haben: dass Politik Großes vermag, wenn sie sich nur traut„.

Den gesamten Artikel findet Ihr hier.


Über den Autor: Ines Zöttl, Jahrgang 1964, leitet das Auslandsteam. Die Diplom-Betriebswirtin hat ihre journalistische Karriere bei der Nachrichtenagentur „Reuters“ begonnen. Sie wechselte dann ins Parlamentsbüro des Magazins „Focus“ und verbrachte drei Jahre als Korrespondentin der „Wirtschaftswoche“ in Großbritannien.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace