US-Marineeinheiten auf Kreta eingetroffen

Athen (dpa) – Die USA haben am vergangenen Freitag Marineeinheiten auf dem großen Stützpunkt von Souda auf der Westseite der Mittelmeerinsel Kreta zusammengezogen. Am Vormittag lief der Hubschrauberträger «USS Kearsarge» in der Bucht von Souda ein. An Bord seien rund 1200 Besatzungsmitglieder, darunter fast 800 Marinenfanteristen, berichtete der griechische Rundfunk. Das Schiff eignet sich sowohl für Landungsunternehmen wie auch für Evakuierungsaktionen.

Im Stützpunkt wurde noch das amphibische Landungsschiff «USS Ponce» erwartet. Auch dieses Schiff ist für ähnliche Aktionen geeignet. Bereits am Vortag waren auf Kreta aus den USA rund 400 Soldaten eingetroffen, hieß es aus diplomatischen Quellen.

Die Bucht und der Flughafen von Souda sind Teile eines der größten Marine- und Luftwaffenstützpunkte der Nato und der USA sowie der griechischen Streikkräfte im Mittelmeer. Schiffe können von dort binnen neun Stunden die libysche Küste erreichen.

Quelle: Europe Online Magazine

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace