Vollsperrung in Paleochora

Dass in Paleochora öfter mal die „Durchfahrt verboten“ ist, wissen alle Fans des Dorfes. Im Sommer zumindest täglich ab 18h, denn dann räumen alle Tavernen, Restaurants und Kafenia zusätzliche Tische und Stühle auf die Strasse, um ihre Gäste unter freiem Himmel bewirten zu können.
Das weiss jeder, das akzeptiert jeder und die – manchmal sogar selbst gebastelten – Durchfahrt-verboten-Schilder werden auch berücksichtigt.

Aber jetzt? Im Winter? Die Durchfahrt der Hauptstraße verboten?

Muss wohl ein Irrtum sein, da kurvt der anarchische Kreter einfach mit dem Pickup drumrum.
Aber – ups – ein paar Meter weiter geht es nicht mehr vorwärts, denn die Gemeinde reisst grade die komplette Strasse auf. Urgs, da gibt´s dann Palaver, Rückwärtsgänge werden eingelegt, Getriebe ächzen, Wendemanöver werden gestartet – Chaos ist halt ein griechisches Wort

Davon mittelschwer genervt, fuhr die Gemeinde schwerere Geschütze auf – in Form eines Treckers. Den – zack – quer über die Straße, das Durchfahrt-verboten-Schild zur Sicherheit noch davor – jetzt können die Arbeiter in Ruhe buddeln, denn die Zaungäste kommen nun zu Fuss oder mit dem Fahrrad.

Wir schicken Mitsos immer los, damit er uns von den Bau- und Buddelfortschritten berichtet.
Noch sind die Strassen aufgerissen, was da eigentlich gemacht wird, weiss man auch nicht so genau, aber man munkelt, dass die Straße durch Kopfsteinpflasterbelag „höher gelegt“ werden soll (Ladies, wenn das stimmt, können wir die High-Heels in Zukunft komplett im Schrank lassen….). Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Radio Kreta – kreative Lösungen braucht die Welt!

strassenbau-in-griechenland

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Hallo, Leute,
    wo befindet sich Eure Station im Städtchen ?
    Und , wann beginnt die Neujahrs-Party bei Manolis ?
    Gruß
    Gerd

Kommentare sind geschlossen.