Warum Du mal im Ausland gearbeitet haben solltest!?

Von Patrick Reiners im Jahre 2013

Es warten auf Dich 6-7 Tage-Wochen, geringere Bezahlung als in der Heimat aber dafür deutlich mehr Arbeitsstunden pro Tag und das Heimweh ist selbstverständlich inklusive. Das kann aber ja nicht alles sein, oder? Denn sonst würde es wahrscheinlich nicht die Webseite Arbeiten und Sonne geben und der Tourismus würde den Bach runter gehen. Warum solltest Du also mindestens einmal im Ausland gearbeitet haben?

Ein Job im Tourismus?

Sollte es Deine Intention sein, mit einem Job im Tourismus und unter der Sonne reich zu werden, werden Dich die Argumente in diesem Artikel wahrscheinlich nicht überzeugen. Denn reich wird man in materieller Hinsicht sicherlich nur selten. Doch der Reichtum an Erfahrungen, ist im Ausland vergleichbar mit einer Autobahn. Die persönliche Entwicklung in nur einer Saison im Ausland bringt Dich geschätzte 3 Jahre voran. Dies wird besonders spürbar, wenn Du Dich nach dem Aufenthalt im Ausland wieder in deinem gewohnten Umfeld, bei Deinen Freunden, einfindest. Es kommt einem vor, als wäre die Zeit in der Heimat stehen geblieben und man selber hat einen Quantensprung in der Zeitrechnung gemacht.

Patrick als Surflehrer auf Kreta.

Wenn Du gerade aus der Schule, Uni oder Ausbildung kommst, lernst Du zudem, auf eigenen Beinen zu stehen und Verantwortung für Dich, Dein Handeln und den alltäglichen Aufgaben zu übernehmen. Hier kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es ein deutlicher Unterschied ist, einigermaßen selbständig im Elternhaus zu leben, oder in einem fremden Land. Meine erste Erfahrung war die, dass die Zahnpasta sich leider nicht eigenständig vermehrt und meistens auch nicht im Bad wächst. Klingt banal, hat aber ein deutliches Umdenken in mir erzeugt. Allerdings muss ich dazu sagen, dass sich das Zahnpasta-Problem auch nach Jahren nicht wirklich gelöst hat.

Selbst wenn Du vielleicht in einer WG wohnst, sind die Abläufe im Ausland doch häufig anders. Es gibt tatsächlich Länder, da ist der nächste Supermarkt weit entfernt oder man muss alles bei einem kleinen Kiosk bestellen. Auch die Post kann in südlichen Ländern wirklich zu einem Abenteuer werden.

Die Erfahrungen die Du sammelst, sind also ein wichtiger Punkt und keiner kann sie Dir nehmen.

Wenn Du einen Job im Tourismus antreten solltest, wirst Du auch viele neue und spannende Leute kennenlernen. Sei es Deine Kollegen, die gemeinsam mit Dir in einem Team oder im Hotel arbeiten oder die Gäste, die regelmäßig kommen und gehen. Jeder Mensch, den Du treffen wirst, hat seine ganz eigene Geschichte zu erzählen und von jedem kannst Du noch lernen. Es gibt natürlich auch Personen, die man vielleicht lieber nicht kennengelernt hätte, doch auch darankannst Du nur wachsen.

Gerade der Kontakt mit den Gästen ist wohl die größte Herausforderung. Damit meine ich nicht, dass die Urlauber so anstrengend sind. Im Gegenteil, die anstrengenden Gäste reisen ja auch nach 2 Wochen meistens wieder ab. Viel schwieriger wird es, wenn Du Dich mit den Gästen so gut verstehst, dass sie zu Freunden werden können. Diese neuen Freunde reisen leider auch schnell wieder ab und dann liegt es an Dir, dies nicht zu stark an Dich ran zu lassen. Speziell zu Beginn kann dies noch etwas schwerer sein. Aber auch diese Erfahrung macht Dich stärker.

Im Ausland lernst Du eine Menge neuer und spannender Menschen/Freunde kennen.

Wenn Du im Ausland arbeitest, bringt dies automatisch eine neue Kultur mit sich. Nutze jede Chance, diese näher zu erleben. Es kann wirklich sehr spannend sein, in fremde Bräuche und Lebensweisen zu schnuppern. Sicherlich ist in anderen Kulturen nicht alles automatisch besser aber eine gewisse Anregung solltest Du doch unbedingt mitnehmen. Denn auch in unserer Kultur gibt es noch Verbesserungsbedarf. Solltest Du die Chance haben, bei einer einheimischen Familie oder Festen zu Besuch sein zu dürfen, nutze dies unbedingt. Es wird garantiert ein unvergessliches Erlebnis.

Bei Deinem Job im Ausland lernst Du häufig eine ganz andere Kultur und Mentalität kennen.

Einen letzten Punkt möchte ich noch erwähnen, wobei die Liste doch noch viel länger sein könnte. Die Jobs im Tourismus sind teilweise recht hart und verlangen sehr viel vom Arbeitnehmer. Doch wenn Du diese Aufgabe mit Bravour bestehst, schockt Dich im „normalen“ Leben auch nicht mehr viel!! Außerdem wissen die Arbeitgeber in den deutschen Breitengraden immer mehr, Personal mit Auslandserfahrung, zu schätzen.

Nutze die Chance und werde Profi in Deinem Job.

Dies war ein kleiner Überblick, warum es sich lohnt im Ausland gearbeitet zu haben. Die Liste ist sicherlich nicht vollständig, doch das scheinen mir wichtige Punkte zu sein. Wenn Du auch Erfahrungen hast und diese gerne mit den Lesern teilen möchtest, fühle Dich frei, die Kommentar-Funktion zu nutzen!

Mehr Infos von Patrick hier: Arbeiten & Sonne. Da arbeiten, wo andere Urlaub machen.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace