Weihnacht 2012 – Lebensgefährlicher Smog in Athen

Nachricht von unserem Freund Wassilis Aswestopoulos, 27.12.2012, LIVE in Athen

In der Hauptstadt wird alles verfeuert, was man finden kann. Paletten, Plastik, jegliche Art von brennbarem Müll. Selbst Strassenbäume werden abgeholzt. Heizöl zum Preis von 1,35€ kann sich niemand mehr leisten. Über Athen hängt beissender Rauch. Den Menschen tränen die Augen, es kratzt im Hals. Viele tragen bereits Mundschutz.

athen-und-smog-collage
Lebensgefährlicher Smog über Athen

Diese Umweltkatastrophe ist eine menschliche Katastrophe, da sie auch von Menschen gemacht ist.
Bilder: Wasillis Aswestopoulos

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Dieser lebensgefährliche Smog ist ein Resultat der Armut der Menschen. Man hat fast nichts unternommen gegen die Armut . Die Spardiktate haben diese Not noch verschärft und ab Januar wird dieser Weg fortgesetzt. Nun spürt , die von der Regierung in Kauf genommene Not, diese die ganze Stadt durch den beißenden Smog.
    Früher gab es auch schon Smog in Athen durch die vielen Autos und verstopften Straßen.
    Durch die Not, gerade auch in Athen und der viel zu hohe Benzinpreis wurde als Ursache für den Smog fast abgelöst. Makaberer weise hat die große Not eine neue Ursache für das alte Problem dieser 6 Millionenstadt geschaffen.
    Zum Lachen ist die Ironie trotzdem nicht.

Kommentare sind geschlossen.