Wenn sich Deutsche auf Kreta selbstständig machen.

good-news-mitso
Mein Leben in Griechenland

Eigentlich ist es ja wirklich paradox: da wird auf „die Griechen“ geschimpft, verbal und medial auf ihnen rumgeprügelt, sie werden als „faule, ganztägig kaffeetrinkende Steuerhinterzieher“ betitelt und Schlimmeres.

Und trotzdem habe ich – meist unter dem heimischen Ess- wahlweise Terrassen- oder auch aushäusigen Tavernentisch liegend – gerade im letzten Jahr immer wieder Besucher belauscht, die sich nichts sehnlicher wünschen, als aus diesen sowohl im meteoro-, sozio- wie auch im psychologischen Sinne kalten und meist grauen nördlichen Ländern in griechische Gefilde zu fliehen. Und zwar nicht nur 1, 2 oder 3 Mal jährlich im Urlaub, sondern bitte gerne auch „Griechenland – für immer“.

Nun ja, bei den meisten scheint es an einem – hmmmm, wie hieß das noch gleich? – ach ja! – „tragfähigen Geschäftsmodell“ zu scheitern, weswegen viele einfach auf die Realisierung ihres Traumes von der Rente warten – denn man will zwar schon hier leben, aber ja doch bitte mit allem mitteleuropäischen Komfort.

Aber dann gibt es doch wirklich Leute, die es ganz offensichtlich richtig ernst meinen, die Ihre wie auch immer geartete Geschäftsidee vor Ort umsetzen wollen und denen einfach das „Wie?“ ein Buch mit 7 Siegeln ist.

Die griechische Bürokratie

Denn dem, der sich als Deutscher in Griechenland oder gar Kreta selbständig machen will, hat Zeus noch einige bürokratische Hürden in den Weg gelegt, die selbst Griechen schon an den Rand des Wahnsinns treiben können. Nur – die Griechen können im Regelfall Griechisch!

Soll heißen, der investitionsgewillte Start-Up-Germane sieht sich gleich mit mindestens 2 Problemen konfrontiert: mit der griechischen Bürokratie (H γραφειοκρατία)und der griechischen Sprache. Und beide hängen irgendwie untrennbar zusammen – sind sie doch wohl beide ungefähr zur gleichen Zeit entstanden…:

Griechisch: Eine 4000 Jahre alte Sprache vor dem Hintergrund einer spannenden Kultur. Keine Sprache hat so viele Wandlungen erlebt, wie die Sprache der großen Gelehrten und Sagenhelden der Mythologie. Seit Mitte des 20. Jh. ist Neugriechisch die meistgesprochene Form im griechischen Raum. Und in jedem Fall so spannend wie das Land selbst!

zitat-die-griechische-sprache-ist-gleichartig-mit-der-deutschen-sie-ist-aber-reicher-als-diese-sie-hat-claude-fauriel-101913

Und spannend ist es hier immer…

In letzter Zeit musste ich kleiner Kreta-Köter zum Beispiel meinen Leuten immer mal wieder auf die Sprünge helfen – wie so oft. Das lag aber weniger an den Beiden, als vielmehr an den Anliegen, Fragen und Ansprüchen, mit denen (mehr oder weniger) Bekannte an sie herangetreten sind. Viele von denen hatten schon konkrete „Geschäftsideen“, es fehlte ihnen aber an vertrauenswürdigen, kompetenten, zuverlässigen und vor allem schnellen griechischsprachigen Partnern in Sachen Websiten, Verträge, AGB, Urteile und Sachverständigengutachten.

Für kleinere, eher alltägliche Übersetzungen, bei denen es nicht unbedingt auf juristische oder technische Spitzfindigkeiten ankommt, haben wir ja jederzeit unsere liebe Rania Laruelle an der Seite. Aber wenn das alles dann eben juristisch und technisch wasserdicht sein soll, müssen echte Profis ran.

Da war guter Rat nun teuer – auch für mich, denn jede Minute, die meine Leute auf solchen Problemen rumgrübeln, reduziert meinen ganz persönlichen Spaßfaktor mit ihnen ganz maßgeblich! Also hab ich mal wieder kurz mitgegrübelt….

Nun bin ich ja schon seit Jahren in diesem Internetz hier unterwegs, habe zwar immer noch kein eigenes „Händi“ aber durchaus eine eigene e-Mail Adresse – also habe ich einfach mal so meine Kontakte durchstöbert.

Et voilà – ich bin virtuell über meine liebe Kumpeline Khira gestolpert.

Khira ist als „Watch-Dog“ bei einer Firma tätig, die sich genau um solche Sprachprobleme kümmert. Und sie hat mir versichert, dass die Leute da echte Spezialisten für Griechische Übersetzungen in Deutschland sind – und das schnell, kompetent, zuverlässig und absolut professionell. So wie sie und ich uns um die Security unserer jeweiligen Leute auch kümmern….


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Kalimera Mitso,

    ich hab da was Lustiges für dich. Wahrscheinlich kannst du die Leiden deines amerikanischen Freundes nachempfinden – denn der führt ja echt ein Hundeleben (na ja, gewissermaßen). Schau dir das Video unbedingt an!

    http://www.dailydog.de/gespraech-hund-und-herrchen-2369/#utm_source=fb&utm_medium=post&utm_campaign=seeding-2369

    Ansonsten: Halt die Ohren steif und erzähl uns mal wieder, was du so alles mit den komischen Touristen erlebst.

    Grüße aus good old Germany! Und natürlich Grüße von unserem Hund Richard, der übrigens aus Südfrankreich stammt und auch so ein Rabauke ist wie du.

    Dein Rainer

Kommentare sind geschlossen.