„Wir arbeiten gerne“

NRZ-Serie: Düsseldorfer in aller Welt
Gabi Schmitz zog es aus Liebe nach Kreta
Düsseldorf, 22.06.2011, Götz Middeldorf

In Griechenland hat Gabi Schmitz aus Benrath ihre neue Heimat gefunden. Im Süden der Ferieninsel Kreta betreibt sie mit ihrem Mann Theo ein Hotel mit Restaurant.

Als Gabi Schmitz während der Studienzeit Anfang der 80er Jahre erstmals als Rucksack-Touristin die griechische Insel Kreta erkundet hatte, wusste sie nicht, dass sie einmal hier leben wird. „Inzwischen“, so erzählt die heute 49-Jährige, „lebe ich seit 25 Jahren hier.“ Ihr Name hat seit der Hochzeit mit ihrem kretischen Ehemann Theo (49) den Zusatz Koukounaraki.

„Wir arbeiten gerne“

In der Sommersaison kommen Gabi und Theo kaum zur Ruhe: „Wir arbeiten von morgens bis abends, sind 15 Stunden auf den Beinen, sieben Tage die Woche.“ Aber, und das ist Gabi wichtig: „Wir arbeiten gerne, uns macht die Arbeit Spaß.“ Das merken die Gäste, die sich bei Gabi und ihrem Mann im Frangokastello wohl fühlen. Wenn die Touristen weg sind, geht Gabi im November an den Strand und hat Zeit, die Schönheiten Kretas zu genießen.

Seit sechs Jahren betreibt das deutsch-griechische Ehepaar auch ein Restaurant. Moderne kretische Gerichte werden hier kredenzt. Nicht so fettig, nur mit frischen Zutaten vom Markt und den Bauern der Umgebung. Das Öl machen sie im Winter selbst. Es kommt von eigenen Olivenbäume, um deren Pflege und Ernte sich die Eheleute im Winter kümmern. Dann, wenn es im Dorf wegen der fehlenden Touristen noch ruhiger ist als sowieso schon, werden auch Renovierungs- und Pflegearbeiten an der Anlage durchgeführt. Und man hat mal Zeit, in Ruhe deutsches Fernsehen zu genießen.

Den gesamten Artikel könnt Ihr hier lesen: Der Westen.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace