Wir zahlen nicht!

Überall auf Kreta, so auch hier in Paleochora, sieht man in letzter Zeit immer öfter dieses „Plakat“ mit der Aufschrift „Ich zahle nicht! Kein „Charatzi“

charatzi

Mit „Charatzi“ bezeichnet der Grieche die neuen Belastungen, die im Zuge der „Sparmaßnahmen“ zusätzlich erhoben werden. Das Wort, das aus der osmanischen Zeit stammt, lässt sich frei vielleicht am ehesten mit „Beute“ oder „Zwangsabgabe“ übersetzen. Es bezeichnet eine willkürlich erhobene und unrechtmäßige Steuer, dem Zehnten ähnlich, der einstmals den Feudalherren entrichtet werden musste.

Eine dieser Steuern ist eine neue Immobiliensteuer, die originellerweise mit der Stromrechnung der staatlichen „ΔΕΗ“ erhoben wird (in Anlehnung daran auch das verneinende „ΔΕΝ“ des Protestplakates).
Wer nicht zahlt, dem wird der Strom abgestellt.
So die Theorie, denn mittlerweile weigern sich die „DEI“-Mitarbeiter aus Solidarität, diesen Schritt zu tun. Hoffentlich bleibt es dabei, denn sonst geht auch auf dem Campingplatz bald das Licht aus….

Wobei – Suppenküche bei Kerzenschein hat ja auch was…

Radio Kreta – immer gut informiert.

Das Original-Logo der Stromversorgungsgesellschaft sieht übrigens so aus:
dei-logo

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace