Wo gibt es guten Frappè ? Heute in Neukölln !

Von Griechen gegründet – Das Cafè Myxa in Neukölln

Das Café Myxa ist der perfekte Ort für romantische Winterdates. Mit seinem dunklen Holzboden, den rohen Backsteinwänden und gemütlichen Sofas fühlt man sich hier gerade in der kalten Jahreszeit besonders wohl. Ebenfalls für warme Gefühle sorgen auch die vielen mediterranen Leckereien, die die zwei griechischen Betreiber Michalis Kavadias und Anastasis Giannousakis hier jeden Tag frisch für ihre Gäste zaubern.

Mit viel Liebe zum Detail haben Michalis Kavadias und Anastasis Giannousakis aus einem schnöden Neuköllner Ladenlokal ein wunderschönes Café geschaffen. Mit seinem dunklem Holzboden, den rohen Backsteinwänden und zierlichen Sofas im Louis- XIV-Stil fühlt man sich hier, gerade in der kälteren Jahreszeit, sofort wohl. Frühstück gibt es den ganzen Tag im Myxa, zum Beispiel das mediterrane Frühstück mit getrockneten Tomaten, LabLabneh (griechischer Frischkäse aus Joghurt und Salz), Feta, Kräuteröl, Mozzarella mit Tomate und Salami. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es hausgemachte Quiches, Kuchen und kretischen „Dakos“ (getrocknetes Gerstenbrot mit Tomate, Feta, Oregano, Kapern und Olivenöl).

Am Wochenende gibt es zusätzlich traditionelles „Gemista“, mit Reis und Gemüse gefüllte Tomaten und Paprikas, das sich seit der Eröffnung des Myxa schon großer Beliebtheit beim Kiez-Publikum erfreut.

Myxa
Lenaustr. 22
12047 Berlin

Quelle: Prinz.de
__________________________________________________________________________________________________________

Der in Potsdam lebende weltbekannte deutsch/griechische Bestsellerautor und griechischer Gastro-Kenner Andreas Deffner wird die Probe auf’s Exempel machen. Wir erwarten hier in Kürze seinen fachmännischen Kommentar.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace