Zahl des Tages: 70

70 Prozent mehr Menschen im Vergleich zum Vorjahr haben sich bei den Goethe-Instituten in Madrid und Barcelona zum Deutschunterricht angemeldet. Überhaupt erlebt das Deutsche eine Renaissance. In Ungarn verzeichnete das Goethe-Institut einen Zuwachs von 30 Prozent. In Griechenland wählte jeder zweite Gymnasiast Deutsch als zweite Fremdsprache, vor zehn Jahren war es nur jeder fünfte. Grund für das wachsende Interesse ist, so Klaus-Dieter Lehmann, der Präsident des Goethe-Instituts, die Hoffnung auf eine berufliche Perspektive in Deutschland.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace