Zucchinipuffer a la Maria

Zucchinipuffer… das ist das von mir am häufigsten gekochte Rezept überhaupt. Keine Party ohne Puffer. Diese kleine Leckereien können warm oder kalt verzehrt werden und erfreuen sich größter Beliebtheit bei allen. Mit Tzaziki und Weißbrot gehören sie auf jedes Partybufett.

rezept-maria-zucchinipuffer
Leckere Rezepte von Maria

Mitgebracht habe ich dieses Rezept von einer Freundin, die übrigens auch Maria heißt, von der Chalkidiki, genauer gesagt aus dem Ort Dionissiou. Unsere Freunde und Bekannten organisierten eine Bring-mit-Party. Maria verzauberte an diesem Sommerabend alle mit den Püfferchen. Ich konnte ihr nach dem dritten Ouzo das Familienrezept entlocken.

Zutaten:

Eigentlich für 4 Personen gedacht, reicht die Portion auch manchmal nur für zwei.

  • 6 kleine Zucchini
  • (die großen sind nicht so geschmacksintensiv)
  • 1 TL Salz, Pfeffer 119
  • 4 kleine Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • Petersilie, Mehl
  • ½ Paket Backpulver
  • etwas Muskat
  • 200 g Gouda
  • Öl zum Ausbacken

Meine Kochbücher

Zubereitung:

Zucchini waschen und mit dem Gouda grob raspeln. Grob, nicht zu fein, sonst wird es zu breiig. Salz, Pfeffer, Muskat, Eier, Backpulver hinzugeben. Knofi klein hacken und zufügen. Alles vermengen und so viel Mehl zusieben, bis ein Brei entsteht.

Öl in einer Pfanne erhitzen und mit Hilfe von zwei Teelöffelchen die Zucchinimenge in die Pfanne setzen. Knusprig braun braten und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Tipp: Alternative 200 g Käse. 150 g Gouda und 50 g gebröselten Feta.

Eure Maria


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Und wer mag, kann Backpulver und Mehl mit Haferflocken ersetzen, dann werden die Puffer knuspriger 😉

  2. …und am besten schmecken sie, wenn mann/frau sie kurz vor dem servieren durch drei bis vier knusprig gebratene Lammkotteletts ersetzt……….mhm.

Kommentare sind geschlossen.