Auch bei Sportwetten ist der Torwart eine spielentscheidende Position.

Buhmann oder Held – darüber entscheiden nur einige Zehntel-Sekunden über einen Torwart. Ein enormer Druck lastet auf dem Torwart beim Fußball und den muss er konstant durchstehen. Die deutsche Fußballwelt hat seine Helden in Sachen Keeper mit Oliver Kahn, Jens Lehmann, Manuel Neuer, Sepp Maier und auch Toni Schumacher. Sie waren bzw. sind von anderen Fußballnationen gefürchtet und bei den Fans legendär. 

Für viele Nachwuchs-Spieler ist die Position des Torwarts so spannend, dass viele es den „Großen“ nachmachen und sich zum Keeper ausbilden lassen möchten. Ein steiniger Weg – der sich jedoch am Ende lohnt. Im Fußball werden gute Keeper-Talente immer gesucht.

Ein Torwart unterscheidet sich trikotmäßig von seinen anderen Spielern. Er trägt ein eigenes mit der Nummer Eins. Aber nicht nur dadurch unterscheidet er sich von seinen Mitspielern, er darf beispielsweise auch den Ball in die Hand nehmen und ihn wegschlagen oder wegkicken. Doch das ist nicht der einzige Unterschied: Hinter einem Torwart steht niemand mehr und nur er muss in der Lage sein, die Fehlerkette seiner Mannschaftskollegen, die sich vor ihm abgespielt hat, zu korrigieren. 

Der Keeper kann das Gegentor, das Unentschieden oder die Niederlage seiner Mannschaft verhindern. Das macht ihn zu zum Helden oder auch nicht. Ein Torwart ist auch gerne Gegenstand vieler spannender Sportwetten. Denn bei einem Buchmacher kann nicht nur auf Tore, Eckbälle und Torschützen, sondern auch auf Torhüter getippt werden. Auf Vergleichsportalen kann man nicht nur Anbieter vergleichen, es werden auch Sportwetten Erfahrungen und Bonus Codes für BildBet angeboten.

Bildquelle – https://www.pexels.com/de-de/foto/foto-der-person-die-neongrune-socken-tragt-3621104/

Nobody is perfect

Heutzutage nimmt ein Keeper eine ganz besondere Position im Spiel ein. Denn er ist schon lange kein Torverhinderer mehr. Im Gegenteil: Er ist einerseits der Letzte im Defensivspiel, aber andererseits auch der Erste, der umschalten und einen Spielzug einleiten kann. Der Torhüter wird aufgrund der Spieltaktik der Mannschaftsaufstellung (Vierer-, Dreierkette) auch immer mehr zum Mitspieler. Ein Paradebeispiel dafür ist Nationaltorhüter Manuel Neuer.

Ein Keeper befinden sich während des Spiels stets auf einem schmalen Grat, denn er kann sich durch nur einen einzigen Fehler zum Buhmann der Partie machen. Daran kann auch keine vorherige noch so spektakuläre Aktion etwas ändern. Eine einzige fehlerhafte Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden und als Torhüter ist er nicht in der Lage eines Feldspielers. Denn der kann versuchen, es wieder gutzumachen, indem er die nächsten Zweikämpfe gewinnt oder über den Rasen hetzt. Das kann ein Torwart nicht. 

Dieser besondere Druck erfordert von einem Keeper einen passenden stabilen Charakter und er muss immer bereit sein, diesen Druck zu ertragen, um ihm standzuhalten. Allerdings suchen die meisten Torhüter auch Herausforderungen, weil sie ihre Aufgaben meistern möchten. 

Torwart Aufgaben und Eigenschaften

Konzentration – Keeper müssen sich im kompletten Spiel konzentrieren, auch dann wenn der Ball im gegnerischen Strafraum ist. 

Körpersprache – Die Körpersprache der Fußballspieler ist für einen Torwart enorm wichtig. Er muss darauf achten, wie sich ein Spieler verhält. Denn daraus kann er erkennen, ob ein Spieler auf das Tor schießt oder nicht. Besonders beim Elfmeter sollte auf die Augen geachtet werden. Manchmal kann man erkennen, in welche Ecke der Gegner in Sekundenschnelle geschaut hat.

Spielverlauf – Damit ein Keeper im entscheidenden Moment aus dem Tor laufen kann, um den Ball aus der Gefahrenzone zu schießen, muss er immer den Spielverlauf im Auge haben. Er muss schnell den Strafraum verlassen können, um den Ball vor dem Gegner zu erwischen.

Selbstvertrauen – Ein Torhüter darf zwischen seinen beiden Pfosten keine Selbstzweifel haben und sollte selbstbewusst auftreten. Wenn er ein Gegentor kassiert, sollte er trotzdem selbstbewusst bleiben und sich auf die nächste Aktion konzentrieren.

Am Tor bleiben – Einige Keeper stehen bei einem Angriff der eigenen Mannschaft zu weit vor dem Tor. Da kann es rasch passieren, dass bei einem blitzschnellen Konter der gegnerischen Mannschaft dem Torwart die Konzentration fehlt, da er weit nach hinten laufen muss. 

Winkel – Läuft ein Gegner alleine auf den Torwart zu, dann sollte er schnell reagieren, auf den Spieler zulaufen, damit sich der Winkel zum Tor verkürzt. So kann auch der gegnerische Stürmer verunsichert werden, damit dieser einen Fehler macht und den Ball am Tor vorbeischießt.

Aus der Luft – Nach einem Freistoß oder nach einem Eckstoß muss ein Keeper oftmals den Ball aus der Luft fangen (pflücken). Er muss darauf achten, dass er den Ball fest in der Hand hält, er nicht herunterfällt und der gegnerische Spieler den Ball in das Tor schießt.

Richtig wetten

Langfristig erfolgreiche Tipps können unter der Devise „kleine, aber stetige Gewinne bei minimalen Risiko“ erzielt werden – wenn man ein paar Punkte beherzigt:

  • möglichst nicht nur auf seinen Lieblingsspieler oder -verein wetten
  • die Gier ausschalten und keine Einsatzerhöhungen vornehmen
  • defensive Strategien sind erfolgreich, nicht das Anfängerglück
  • Wissen ist Macht – das gilt auch beim Wetten

Entscheidend beim richtig wetten ist das Wissen. Nur wer sich in der Sportart, Liga und Wettbewerb auskennt, wird sich über dauerhafte Erfolge freuen. Außerdem sollte man jedes Sportereignis eingehend analysieren und möglichst viele Informationen zu Mannschaften und Spielern sammeln.

Live Wetten Tipps

Auch hier zählt Wissen. Torwetten können bei den Live Wetten der Schlüssel zum Erfolg sein. Denn, wer die Partie aufmerksam verfolgt, hat den Ein- und Überblick und kann das nutzen. Beispiel: Gibt es in den ersten Spielminuten ordentlich Tempo im Spiel, so kann gut auf ein frühes Tor gewettet werden. Oder darauf, wer das erste schießt, welcher Torhüter seinen „Kasten“ sauber hält oder welches Team einen Strafstoß ausführen muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.