Gesucht wird in Heraklion: Musiker mit Hund.

Geschichten, die das Leben schreibt….

Da trifft man jemanden zufällig, ist sich sympathisch, beschnuppert sich auf Abstand, unterhält sich kurz über das Herrchen und geht wieder auseinander. Und ärgert sich im Nachhinein, dass man nur den Namen des Herrchens erfahren hat und vor lauter Begeisterung und „Zauber des Momentes“ vergessen hat, nach dem Namen und sonstigen Kontaktdaten des sympathischen vierbeinigen Gegenübers zu Fragen. Blöd aber auch…. Und dann geht einem besagter Vierbeiner nicht mehr aus dem Kopf. Seit Wochen schon nicht – man will ihn aber unbedingt wieder finden.

Tja, so geht das bei uns Hunden hin und wieder – und offensichtlich auch bei Euch Menschen, denn neulich erreichte mein Frauchen eine Mail, in der eine Dagmar aus Deutschland so ein ähnliches Problem schildert – nur andersrum.

Also Frauchen sucht Herrchen…. Was tun?

Nun, es wäre ja nicht das erste Mal, dass wir von Radio Kreta jemandem bei seiner/ihrer Suche helfen konnten, also versuchen wir es auch heute mal wieder.

Dazu die Mail, anschließend erfragte zusätzliche Informationen und ein Foto der Suchenden – vielleicht hat ja eine(e) von Euch einen heißen Tipp für Dagmar.

„Kalispera aus Deutschland…

Ende des Jahres war ich für 1 Woche auf Kreta. Am 30.12.18 ca 16.30 Uhr bis 17 Uhr bin ich beim Spazierengehen auf der Mole (Festung) von Heraklion einem Menschen begegnet, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht.. Er war mit seinem Hund spazieren und sprach mich an. Er sei Musiker und würde in diesem Jahr nach Deutschland reisen.

Er hat sich nochmal umgedreht nach der Verabschiedung und mir alles Gute gewünscht. Da ich in Begleitung eines Mitreisenden war kam ich nicht so schnell auf Idee, ihm meine Kontaktdaten zu geben..

Gibt es vielleicht eine Möglichkeit über Euch, Ihn ausfindig zu machen? Er hat mir den Namen seines Hundes genannt, aber leider nicht seinen..

Kalispera nach Kreta
Liebe Grüsse
Dagmar“

Und hier die zusätzlich erfragen Informationen (Name des Hundes der Redaktion bekannt!):

  • besagter Musiker hat etwa schulterlanges welliges schwarzes mit wenigen grauen Strähnen durchsetztes Haar, zum kleinen Zopf gebunden
  • Er trug ein blaukariertes Holzfällerhemd und eine Jeans.
  • Er sprach nur wenige Worte Deutsch, war vor längerer Zeit mal in Deuschtland und hatte daher nicht mehr soviel Deutsche Wörter in Erinnerung
  • Mr. X wollte nach Berlin ggfs.zum Arbeiten
  • Man hat sich eigentlich nur über den Hund unterhalten. Da Dagmar kein Griechisch spricht und Mr. X auch nur wenige Worte Deutsch sprach, hat man sich nur ein bisschen mit Händen und Füssen unterhalten. 
  • Mr. X ist aber wohl sehr tierlieb und wohl auch sonst ein recht sympathischer Zeitgenosse

Und das ist Dagmar, die Suchende:

Also liebes Musiker-Hunde-Herrchen, wenn du Dagmar wiedererkennst und gerne mit ihr in Kontakt treten willst, melde dich doch bitte bei mir per e-mail: mitso@radio-kreta.de oder auch gerne direkt bei Dagmar: gardag2015@gmail.com.

Und um zu vermeiden, dass sich irgendwelche nicht gemeinte Hundeherrchen bei ihr melden: „Parole: Hundename“! Und das ist kein alltäglicher, soviel kann ich schon mal sagen….

Radio Kreta – hier werdet Ihr (hoffentlich) geholfen!