Warum es Zeit ist, dass Ihr E-Commerce-Geschäft Bitcoin-Zahlungen akzeptiert

Fragen Sie sich, ob Ihr eCommerce-Geschäft Bitcoin-Zahlungen akzeptieren soll? Wenn dem so ist, dann ist es vielleicht an der Zeit, Bitcoin-Zahlungen anzunehmen. 

Die Annahme von Bitcoin in Ihrem eCommerce-Geschäft könnte ihm in vielerlei Hinsicht zugute kommen. Viele Menschen auf der ganzen Welt sind begeistert von dieser virtuellen Währung. Auch nehmen einige Händler bereits Kryptowährungszahlungen in Kauf. Wer Bitcoin in seinem E-Commerce-Store noch nicht annehmen will, muss seine Strategie möglicherweise überdenken.

Einige Verbraucher wissen im Moment vielleicht noch nicht viel über Bitcoin. Allerdings funktioniert Bitcoin an einigen Orten neben den herkömmlichen Währungen. Einige Geschäfte lassen ihre Kunden heute mit Bitcoin oder herkömmlichen Zahlungsmethoden bezahlen. Das bedeutet, dass Bitcoin allmählich im Mainstream ankommt.

Vielleicht hat die Leichtigkeit, diese virtuelle Währung auf Plattformen wie Bitcoin Smarter zu kaufen, zu diesem Trend beigetragen. Viele Menschen kaufen Bitcoin auf diesen digitalen Plattformen mit Fiat-Geld, bevor sie es für lokale und internationale Zahlungen verwenden. Das liegt daran, dass diese virtuelle Währung schnellere, billigere und fast sofortige Transaktionen ermöglicht. Aber warum sollte Ihr E-Commerce-Geschäft jetzt anfangen, Bitcoin-Zahlungen zu akzeptieren? Besuchen Sie die offizielle Website für die neuesten Handelsstrategien unter https://bitcoinsmarter.de/ . Unten sind die Gründe.

Zunehmende Akzeptanz bei den Verbrauchern

Bitcoin ist mancherorts von Mysterien und Verwirrung umgeben. Manche Menschen wissen immer noch nicht, wie Bitcoin funktioniert, wo man ihn findet oder wie man diese virtuelle Währung ausgibt. Es ist jedoch die beliebteste und am meisten diskutierte virtuelle Währung. Fast die Hälfte aller US-Verbraucher hatte 2021 in diese digitale Währung investiert.

Laut einer Visa-Studie aus dem Jahr 2021 haben 21% der aktiven Verbraucher weltweit Bitcoin mindestens einmal verwendet, um Geld zu empfangen oder zu senden, Waren zu kaufen oder Zahlungen zu akzeptieren. Ein kleiner Prozentsatz der Verbraucher hat in Kryptowährungen investiert, ohne mit ihnen zu handeln.

Die Akzeptanz von Bitcoin wächst bei den Verbrauchern. Und da Bitcoin digital ist, passt er gut in die Welt des eCommerce. Daher könnten eCommerce-Unternehmen, die Bitcoin jetzt akzeptieren, einen Wettbewerbsvorteil haben, wenn mehr Verbraucher Bitcoin als bevorzugte Zahlungsmethode wählen.

Niedrige Transaktionsgebühren

Finanzinstitute und Regierungen regulieren Bitcoin nicht. Stattdessen handeln die Menschen direkt oder ohne Zwischenhändler mit Bitcoin. Infolgedessen beseitigt Bitcoin die Gebühren, die Vermittler bei herkömmlichen Zahlungsmethoden erheben. Idealerweise kostet die Bearbeitung von Bitcoin-Zahlungen weniger als die Nutzung von Kreditkarten und anderen herkömmlichen Zahlungen.

Die meisten eCommerce-Shops können vertrauenswürdige Bitcoin-Prozessoren finden, die für größere Verkaufsmengen nur 0% und bis zu 1% verlangen. Durch die Senkung der Transaktionskosten wird Bitcoin für die meisten Menschen, die online einkaufen, zu einer bevorzugten Zahlungsmethode. Damit könnte Bitcoin letztlich die treibende Kraft für E-Commerce-Stores sein.

Ausbau der Reichweite Ihres E-Commerce Stores

Ihr eCommerce-Store könnte seinen Kundenstamm erweitern, indem er Bitcoin-Zahlungen akzeptiert. Das liegt daran, dass mehr Verbraucher nach Online-Stores suchen, die es ihnen ermöglichen, mit Bitcoin für Dienstleistungen und Waren zu bezahlen. Daher könnte die Übernahme von Bitcoin-Zahlungen eine Strategie sein, die die Reichweite Ihres E-Commerce-Stores vergrößern wird.

Genauer gesagt liegen die meisten Bitcoin-Nutzer zwischen 25 und 44 Jahren. Diese demografische Entwicklung wird sich jedoch ausweiten, wenn mehr Menschen Bitcoin und seine Funktionen verstehen.

Mit Technik Schritt halten

Die meisten Menschen bevorzugen bargeldlose Zahlungen, insbesondere während und nach der COVID-19-Pandemie. Daher haben sich die meisten Unternehmen bargeldlose Transaktionen zu eigen gemacht. Bitcoin ermöglicht es Nutzern, mit ihren Smartphones und übers Internet zu bezahlen. Deshalb bevorzugen führende eCommerce-Plattformen oder -Shops es. Die meisten eCommerce-Filialen akzeptieren Bitcoin wegen der Vorteile dieser Technologie.

So akzeptieren beispielsweise Shopify, Magento, Big Commerce, WooCommerce und eGifter Kryptowährung. PayPal bietet Nutzern die Möglichkeit, Krypto an der Kasse zu nutzen. Im Idealfall ist die Kryptowährungsrevolution bereits da, und nur eCommerce-Unternehmen, die sich ihr anschließen, werden im Wettbewerb bestehen können..

Abschließende Gedanken

Einzelpersonen und Unternehmen nutzen Bitcoin seit mehr als zehn Jahren. Viele Menschen argumentieren, dass Bitcoin die Zukunft des Geldes ist, wie die Welt es kennt. Zwar ist nicht klar, ob Bitcoin die Zukunft des Mainstream-Geschäfts oder des Handels werden wird, doch viele eCommerce-Stores akzeptieren es bereits. Und während die Bitcoin-Technologie im Aufschwung begriffen ist, geht der Wandel in der Branche weiter. Daher könnten eCommerce-Shops, die Bitcoin jetzt nutzen, das Tempo für ihre Konkurrenten vorgeben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.