Unbekanntes Kreta: Tsoutsouras und Maridaki.

Zwei Strände Südkretas, die Du gesehen haben musst.

Die Südküste Kretas unterscheidet sich stark vom Norden und die Strände zeichnen sich durch ruhiges Wasser und einen noch ruhigeren Rhythmus des Lebens aus. 

Zwei der Strände hier im Süden Kretas bieten den Besuchern die natürliche Schönheit der Landschaft, blaues Wasser und die Ruhe des Südens. 

Das sind Tsoutsouras und Maridaki …

63 km südlich von Heraklion liegt Tsoutsouras, ein kleines Fischerdorf mit weniger als 100 Einwohnern. Hier wartet das kristallblaue Meer und ein 2km breiter Strand auf die griechischen Wochenendurlauber. Ausländische Touristen sieht man hier nur wenige.  

Tsoutsouros. Von Einheimischen wegen der rauhen Sitten, die dort herrschen, auch liebevoll Simbabwe genannt.

Nur wenige Gehminuten westlich von Tsoutsouras entfernt befindet sich die malerische Siedlung Maridaki mit dem ebenso schönen Strand. Fast alle Bewohner des Ortes sind Mitte der 60-er Jahre nach Kanada ausgewandert. Im Hochsommer zieht es sie alle wieder nach Maridaki zurück. Hier wird dann fast ausnahmslos Englisch gesprochen.

Das Küstendorf bietet den idealen Rahmen für einen erholsamen Urlaub. Hier kann man hervorragend schwimmen mit Blicküber das weite Blau des südlichen kretischen Meeres. Wenn Du ein Naturliebhaber bist oder einfach nur mal spazieren gehen möchten, gibt es einen hervorragenden Weg, der die beiden Dörfer verbindet.

Die Wanderung dauert weniger als eine Stunde. Sie führt über die Felsen am Meer entlang. Eine fantastische wilde Landschaft mit Johannisbrotbäumen, Höhlen, trockenen Weiden und atemberaubendem Meerblick …

Es besteht kein Zweifel, dass sowohl Tsoutsouras als auch Maridaki die Kilometer wert sind, um sie zu erreichen. Die wilde Landschaft, das kristallklare Wasser und die Gastfreundschaft der Bewohner werden Besucher für die Mühe der Anfahrt entschädigen.

Die Gegend eignet sich nicht nur für einen Tagesausflug. Hier kann man auch gerne länger bleiben. Ich selbst habe dort 1,5 Jahre gewohnt. Fantastische Landschaften und Menschen. Im Winter allerdings ist TOTE HOSE.

Siehe das Video von Kameramann Yannis Psaroudakis auf seinem YouTube-Kanal an und genieße die einzigartige Landschaft, die Du irgendwann entdecken musst:

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *