Mitso-Profil

Tierschutz auf Kreta und was man tun kann: Pflegehunde!

Na, jetzt isses wieder so weit! Leute, hier ist was los….

Seit vergangenem Montag hat mein Rudel wieder Zuwachs bekommen – und mal wieder in Form eines mir nicht ganz unähnlichen Vierbeiners (naja, seine vier Beine sind etwas länger und er ist schwarz, aber sonst….) namens John.

Ist ein recht netter, wenn auch etwas vorsichtig-scheuer Zeitgenosse (vielleicht liegts auch daran, dass er nur englisch spricht?), bei dem es mir schon leid tut, dass ich ihn erst mal angekläfft habe.

Frauchen, bei der er auch immer in den Arm will, hat mir aber erklärt, dass er nur für 3 Wochen bei uns sein wird, weil seine Leute irgendwie nach England mussten und ihn deswegen in meiner Leute Obhut gegeben haben. Naja, Platz haben wir, er ist echt ein netter Kerl und meine Hunde-Kumpels Ira und Linus sowie die blöden Miezekatzen Pünktchen und Anton kommen auch gut mit ihm zurecht.

Hera und Linus
Ira und Linus.

Der Arme muss nur grade noch Antibiotika nehmen, die ich auch gerne hätte, da er die immer in so kleinen Wiener Würstchen versteckt untergejubelt bekommt (naja, ein bisschen doof ist er ja scheinbar schon..). Er hat nämlich eine kleine Wunde im Gesicht, die einfach nicht heilen will und die Frauchen auch morgens und abends immer mit Desinfektionsmittel versorgt.

Macht ja schon Arbeit, so ein Pflegehund – mach ich ja aber auch, denn ich beanspruche meine Leute ja hin und wieder auch mal. Mich haben sie ja, genau wie den Linus-Hund und die Katerchen, auch von der Strasse aufgelesen und deswegen bin ich einerseits sehr dankbar und andererseits natürlich auch irgendwie verständnisvoll für unsere übergangsweisen Pflegefälle..

PAWS – Tierschützer in Paleochora

Wir hatten über Winter nämlich schon 3 von denen, die kamen alle von den lokalen Tierschützern hier, den P.A.W.S., die die Kumpels schon vermittelt, aber entweder noch keine Flugpaten oder noch nicht alle Papiere beieinander hatten, die Tiere aber lieber schon „von der Strasse“ weg haben wollten. Also alle zu uns – herzlich aufgenommen in den zwei- und vierbeinigen Familienclan. Und vor allem hat sich der doofe Miezekater Anton – der Hundeflüsterer – sich ihrer angenommen, wie Ihr sehen könnt…

Bis jetzt waren da (die heissen jetzt wohl fast alle anders, aber ich nenne sie jetzt mit den von uns vergebenen Namen):

Bubu – unser erster „Fall“ (der fängt auf dem Foto da an, wo der Kater aufhört) – der tobt nach 7 Wochen bei uns jetzt durch Schweden:

CAM01568(1)
Bubu und Anton

„Lefti“ –  der durfte nach ebenfalls 7 Wochen bei uns zu Freunden der sehr engagierten Flugpatin Birgit nach Kiel (die wird sich jetzt wohl auch um John-Boy kümmern):

Lefti und Toni in love
Lefti und Anton

…und „Floyd Parker“ (Pauli)  – der ist jetzt bei Seppo in Finnland und schickt regelmäßig Grüße von dort!

CAM01946
Floyd Parker (re).

Und das ist nun unser Neuzugang „John-Boy“ mit seinem Plastikkragen, den er hoffentlich nicht mehr lange braucht:

John Boy Terrasse
John-Boy

Aber John-Boy ist bestimmt nicht unser letzter „Fall“, wie ich meine Leute so kenne. Bei uns ist halt doch immer was los – ich halte Euch auf dem Laufenden.

Euer Mitso

Radio Kreta – helfen macht Spaß!


streamplus.de

Mithelfen könnt Ihr übrigens hier.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Vielen dank für die Informationen. Ich liebe Tiere und bin auch gegen Tierquälerei und deswegen ist es auch gut das es Tierschutzgesetze gibt und Tierschutzvereine gibt.

    Gruß Anna

Kommentare sind geschlossen.