Crete for Life – Helft helfen!

Crete For Life ist eine sowohl in Griechenland als auch in Italien registrierte Wohltätigkeitsorganisation.

Jeden Sommer veranstaltet diese Organisation einmonatige Sommer-Camps im Südosten Kretas, ganz in der Nähe Ierápetras.
Zielgruppe dieser Initiative sind benachteiligte Kinder aus der ganzen Welt, denen damit die Gelegenheit gegeben werden soll, sich auf Kreta zu erholen.

Die erste Kindergruppe kam im Juni 2006 aus Weißrussland hierher, in den folgenden Jahren wurden bereits viele weitere Kinder hier willkommen geheißen – bis zum Alter von maximal 16 Jahren.
Diese Ferienaufenthalte sollen keine einmaligen Veranstaltungen für die Kinder sein, sondern sind darauf ausgelegt, den Kindern ihre physische und psychische Gesundheit auf lange Frist wieder herzustellen bzw. zu verbessern.

Crete For Life kooperiert in Weißrussland eng mit der Wohltätigkeitsorganisation „Independent Children Aid – Medicine and Chernobyl“, die 1993 als eine der ersten nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl gegründet wurde.

Diese Partnerorganisation hilft Crete For Life, die „richtigen“ Kinder auszuwählen, soll heißen, die Kinder, die es in ihren jeweiligen Lebenssituationen am Schwersten haben und noch nie im Ausland waren. Desweiteren unterstützt dieser Partner auch bei den Behördengängen für Reisegenehmigungen, Visa und sonstige Unterlagen, die die Kinder benötigen.

290520102361Sind die Kinder dann glücklich im Sommercamp angekommen, steht jeweils drei Kindern ein Betreuer zur Verfügung.
Für die Zeit ihres Kreta-Aufenthaltes werden drei gesunde Mahlzeiten täglich garantiert – hier leistet die Kreta-Diät einen Beitrag, der für kleine Weißrussen sowohl vom Nährwert als auch von den Zutaten her vorher unbekannt und unvorstellbar war.
Außerdem ist jede Menge Zeit zum Ausruhen, Erholen und Entspannen – wobei natürlich auch viele Freizeitaktivitäten angeboten und begeistert angenommen werden!

Doch mit dem Ende des Sommer-Camps endet die Initative von Crete For Life noch lange nicht, denn bis zum nächsten Camp sind ja wieder 11 Monate Wartezeit, in der die Kinder den Erfolg des Sommers nach Möglichkeit stabilisieren sollen.
Das versucht Crete For Life über Sponsoring anderer Projekte zum Wohl der Kinder, deren Familien und Gemeinschaften. Die Hilfe erstreckt sich über die zur Verfügungstellung elementarer Güter, die in Weißrussland schwer zu finden oder einfach zu teuer sind, z.B. Lehrmaterial, Wasch- und Reinigungsmittel, Toilettenartikel, Winterkleidung und Schuhe. Darüberhinaus werden die Kinder, so weit möglich, mit qualitativ hochwertigen Vitaminen und elementaren Medikamenten versorgt.

Repräsentanten von Crete For Life besuchen Weißrussland regelmäßig, um auch über das Jahr einen engen Kontakt zu den Kindern und ihren Familien aufrecht zu erhalten. Auch soll dadurch sichergestellt werden, dass die zur Verfügung gestellten Sach- und Geldmittel bestmöglich verwendet werden und bei den Kindern ankommen.

Auch in ihrem Alltag sollen die Kinder Unterstützung erfahren, um in Zukunft auch in der Lage zu sein, sich selbst und anderen zu helfen.

Weitere Informationen über diese großartige Initiative findet Ihr auf der Website „Crete For Life.org“ – schaut doch mal rein!

Jetzt am Wochenende wurde hier in Ierapetra von der Organisation eine Blumenausstellung mit Basar veranstaltet. Auch griechische Kinder werden integriert, um aktiv bei Crete for Life teilzunehmen. Gemeinsam helfen.

Und wie das so ist mit gemeinnützigen Organisationen: sie finanzieren sich über Spenden.

full_banner

Radio Kreta bittet: Helft helfen! Danke!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.