Mythos Karte

Ein Mythos: FIX Bier – Griechisches Bier.

Bier ist in Griechenland sehr beliebt. Während es früher meistens internationales Flaschenbier gab, sind mittlerweile auch griechische Sorten erhältlich.

Dank Otto I., dem ersten griechischen König (1832 bis 1862), aus Bayern stammend, hat die Bierbraukunst in Griechenland inzwischen doch schon lange Tradition. Wen wundert es also, dass Griechenland unter allen Anrainerstaaten des Mittelsmeers nicht nur den höchsten Bierkonsum aufweist, sondern auch das vielfältigste und qualitativ hochwertigste Bier braut? Bierliebhaber sollten also definitiv Griechenland als Urlaubsland der Südseeinsel Hawaii vorziehen. Denn, wie es so schön heißt: Es gibt kein Bier auf Hawaii…

fix-bottle-1864
Lecker Bier

Bier in Griechenland

Bier ist in Griechenland sehr beliebt. Während es früher neben dem einheimischen „Fix“-Bier (Φιξ) meistens Flaschenbier internationaler Brauereien (Amstel, Heineken, Löwenbräu) gab, das in Griechenland in Lizenz hergestellt wird, sind mittlerweile in Gaststätten auch Fassbier und weitere eigene Sorten erhältlich.

Die für mediterrane Völker eher ungewöhnliche Beliebtheit von Bier kam mit dem ersten neuzeitlichen König von Griechenland Prinz Otto I. von Bayern ins Land, der auch eigene Braumeister mit in sein neues Reich brachte. So gründete der Brauer Karl Fuchs – unter Vereinfachung seines Namens (aus Fuchs > Φυξ Fyx → Φιξ Fix) – die Brauerei Fix Hellas, die bis zu ihrer Insolvenz Ende der 70er Jahre eine der führenden griechischen Brauereien war.

Geschichte des Biers in Griechenland

Im antiken Griechenland waren die Griechen allerdings mehr auf Wein ausgerichtet. Bier gab es zwar, aber es war ein Getränk für arme Leute, die sich keinen Wein leisten konnten. Und Gerüchten zufolge sollen wilde Barbaren (wobei Barbar im Griechischen ja nichts anderes als Nicht-Grieche bedeutet) das Bier dem Wein vorgezogen haben.

Aber wie bereits oben erwähnt haben eben diese Barbaren (also die Bayern, konkret in der Ausprägung durch König Prinz Otto I.) dann die Bierbraukunst nach Griechenland gebracht, und dort dann nicht nur die armen Leute und die barbarischen Nicht-Griechen von den Vorzügen des Biers überzeugt.

Allerdings haben weder die Griechen noch die Bayern dem Bier seinen Namen gegeben. Hier haben die Römer ihre Spuren hinterlassen, denn die Bezeichnung Bier leitet sich vom lateinischen “bibere” (= trinken) ab.

Fix Bier und andere Neuigkeiten findet Ihr hier: Kafenio.eu (24h open)


streamplus.de

Sehr gesund: FIX Bier. Das ist kein Mythos.

Selbst der griechische Philosoph Plutarch pries den Gerstensaft: „Bier ist unter den Getränken das nützlichste, unter den Arzneien das angenehmste und unter den Nahrungsmitteln das schmackhafteste.“

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Tja, da sieht man mal, dass nicht nr die Deutschen Bier brauen können!
    Ist dann nur schade, wenn immer wieder Diskussionen entbrennen, wer den das beste Bier braut, schließlich sind die Geschmäcker verschieden…

    Grüße aus dem Urlaub =)

  2. Vielleicht nicht allen bekannt. Die europ. Bierbrauer wollten gern „Ihr Bier“ im Biertrinkerland Deutschland absetzen Deutschland hat sich mit Erfolg gewehrt, sodaß Bier ausländischer Hersteller gekennzeichnet werden muß, wenn es nicht nach dem Deutschen Braugesetz (Reinheitsgebot von 1516) gebraut worden ist. (Übrigens: das ältestete Lebensmittelgesetz der Welt).
    Griechenland und einige andere Länder haben mit den Deutschen das Gesetz als. EU-Verordnung durchgesetzt.
    Will heißen: griechisches Bier muß und wird nach dem deutschen Braugesetz gebraut. Deshalb schmeckt es auch und ist sooo gesund.

Kommentare sind geschlossen.