Geburtstage – 12. August: Mark Knopfler.

Mark Knopfler

Wessen Fuß fängt nicht automatisch an zu wippen, zu swingen und zum Sound von „Sultans of Swing“ zu schubbern, wenn der Name „Mark Knopfler“ fällt?

Einer der ganz großen der 80-er, 90-er Jahre des vergangenen Jahrtausends und – wenn auch in die Jahre gekommen – der Gegenwart!

Mark Knopfler steht, wie wohl kein anderer für die „Dire Straits“ – einfach Kult!!! Und aktueller als je zuvor, denn der Bandname bedeutet so viel wie „große Pleite“ oder „ernste Notlage“ und spielt auf die finanzielle Situation der Mitglieder in der Anfangszeit der Gruppe an. Na, da können wir (Wahl-) Kreter doch direkt mitsingen, oder?
Egal – Hauptsache tolle Musik!

Hier ein kleiner Auszug aus Mark’s Vita:

Mark Freuder Knopfler wurde am 12.August 1949 in Glasgow geboren und ist ein bekannter britischer Musiker. Er ist mehrfacher Grammy-Gewinner und war Kopf und Gründer der Rock- und Popgruppe Dire Straits, mit der er weltweite Bekanntheit erlangte.

Mit insgesamt etwa 115 bis 120 Millionen verkauften Tonträgern (Dire Straits und solo) zählt er zu den „best-selling music artists“ der Musikgeschichte. Das Album „Brothers in Arms“ allein brachte es bis jetzt auf über 30 Millionen Verkäufe. Mark Knopfler wird häufig zu den besten E-Gitarristen der Welt gezählt. Im Rahmen seiner Solokarriere schrieb Mark Knopfler auch Musik für mehrere Filme.

Mark Knopflers ungarisch-jüdischer Vater war Architekt, dessen Sympathien für die Kommunisten ihn zur Flucht aus dem faschistischen Ungarn zwang. Knopflers Mutter war Engländerin. Geboren in Glasgow, zog er mit seiner Familie in den 1950er-Jahren in das im Nordosten Englands gelegene Newcastle-upon-Tyne. Er lernte das Gitarrespielen als Teenager und begann nach seinem Abschluss für die „Yorkshire Evening Post“ in Leeds zu schreiben.

Diese Anstellung und gelegentliche Auftritte in Clubs ermöglichten es ihm, sein Journalistikstudium an der University of Leeds zu finanzieren, das er 1973 erfolgreich abschloss. Später war Knopfler auch Dozent am Loughton College in Leeds. In London gründete er 1977 gemeinsam mit seinem Bruder David Knopfler, dem Bassisten John Illsley und dem Schlagzeuger Pick Withers die „Dire Straits“.

Neben seinen Aufnahmen unter eigenem Namen bzw. mit den Dire Straits ist Mark Knopfler auch als Gastmusiker oder Produzent aktiv. Er arbeitete unter anderem mit bekannten Country-Musikern wie Chet Atkins, Emmylou Harris oder John Anderson, aber auch mit Bob Dylan,Eric Clapton, Van Morrison und Sting zusammen. Für Tina Turner schrieb er die Single „Private Dancer“ und verhalf ihr damit 1984 zu einem Comeback.

Für Bob Dylan produzierte Mark Knopfler 1983 das Album „Infidels“. Mark Knopfler lebt heute relativ zurückgezogen mit seiner Frau Kitty Aldridge, einer englischen Schauspielerin, und seinen Töchtern Isabella und Katya in Notting Hill.Aus seiner ersten Ehe hat er die Zwillingssöhne Benji und Joseph.

Nach Mark Knopfler wurde außerdem die auf Madagaskar entdeckte Dinosaurierart „Masiakasaurus knopfleri“ benannt – das ist doch mal eine Ehre der besonderen Art!

Aus Protest gegen Razzien und Repressionen russischer Behörden gegen Menschenrechtler von Amnesty International und Human Rights Watch sagte Knopfler 2013 zwei Konzerte in Moskau und St. Petersburg ab – Chapeau, Mark!

Radio Kreta gratuliert einem der begnadetsten „fossilen E-Gitarristen“, die die Welt so zu bieten hat!

Quelle: u.a. Wikipedia


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace