Griechenland im Fernsehen – aktuell

Hier nun eine kleine Monats-Übersicht von TV-Sendungen, die im Zusammenhang mit Griechenland stehen. Solltet Ihr noch weitere Termine kennen, freuen wir uns natürlich über Erweiterung!

vollbildaufzeichnung-06-02-2011-155423-bmp

Eine vollständige monatliche Programmübersicht findet Ihr mit einem Klick auf das Bild oder hier: Hellasfreunde Bern

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

6 Kommentare

  1. *standing ovations*

    super, danke! das ist eine tolle idee das hier aufzulisten. das kommt meiner natürlichen bequemlichkeit sehr entgegen… 🙂

  2. Brauchst nur noch zwischen Radio Kreta und TV hin und her zappen. Einfach mal auf der Couch liegenbleiben zwischen zwölf Fernbedienungen.

  3. HART ABER FAIR !
    In der bekannten ARD-Sendung war Griechenland gestern Abend das heiß diskutierte Thema:
    http://www.ardmediathek.de/tv/Hart-aber-fair/Griechenlands-Schuldenpoker-zieht-uns-/Das-Erste/Video?documentId=26399786&bcastId=561146

    Es ging u.a. um die Forderung von Tsipras über 11 Mrd. von Deutschland als Rückzahlung für eine Zwangsanleihe von 1942. Da steht die deutsche Regierung auf dem Standpunkt, dass das in früheren Verträgen und Vereinbarungen (zuletzt bei der Wiedervereinigung) bereits geklärt und erledigt sei.
    Dieses Thema droht das Verhältnis zwischen Deutschland und Griechenland zu vergiften. Deshalb brauchen wir eine Lösung, die beiden Seiten hilft, ihr Gesicht zu wahren.
    Der Kompromiss könnte vielleicht darin bestehen, dass die Bundesregierung eine „Kulanzregelung“ anbietet: Die Forderung wird mit einem zukünftigen (unvermeidlichen) Schuldenschnitt verrechnet, so dass die Rückzahlung der Kredite früher endet. Das löst zwar nicht das aktuelle Problem von Tsipras (er braucht dringend Geld !), aber es erlaubt ihm, gegenüber dem Volk einen Erfolg zu melden.
    Mit dieser Forderung würde er ansonsten ebenso scheitern wie mit seiner Forderung nach einem Schuldenschnitt (zumindest zum gegenwärtigen Zeitpunkt). Frisches Geld bekommt er nur bei Vorlage eines Regierungsprogramms, in dem die von den Gläubigern verlangten Wachstumsinvestitionen festgeschrieben sind

Kommentare sind geschlossen.