Griechisch-Kurs „mit Händen und Füßen“ – Tag IV

4711130093_2bd1747e11_bSo gerne der Grieche lautstark und im Kollektiv kommuniziert, so gerne teilt er andererseits aber auch die neuesten Neuigkeiten, Gerüchte, Vermutungen und Hypothesen unter dem absoluten Siegel der Verschwiegenheit im kleinsten Kreise mit.

Natürlich kann und will er diese Absicht nicht in der üblichen Lautstärke kundtun, die Zielgruppe ist ja schließlich ein erlesener und intimer Kreis Verbündeter.
Also kommt hier wieder die schon mehrfach angesprochene Gestensprache zum Zuge: der oder die Betreffende/n wird einfach mit der Hand auf Mundhöhe herangewinkt – und das heißt dann „thelo na sou miliso“ – zu Deutsch: ich will dir mal was (geheimes, vertrauliches) erzählen.

Also, solltet Ihr den Dorfklatsch mal unter vier oder mehreren Pfarrerstöchteraugen erörten wollen – einfach das Bildchen studieren, die Handbewegung üben und schon können die Vertraulichkeiten im kleinen Kreise losgehen.

Tag III
Tag II
Tag I

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace