Mythos Matala – Ein Fotoband

Sedones 16
Arn Strohmeyer (Hg.)
Mythos Matala / The Myth of Matala
Ein Fotoband aus den 60ern und 70ern / Photographs from the Sixties and Seventies
Sedones 16, Mähringen 2011
ISBN 978-3-937108-26-1
100 Seiten
ca. 100 Fotos
24,80 €

matalamythos-fotobandDie Hippie-Bewegung als friedfertige Rebellion der Jugend ist in den 60er Jahren in den westlichen Gesellschaften entstanden. Langhaarig und farbenfroh gekleidet, protestierten ihre Anhänger gegen die ihrer Meinung nach spießige und sinnentleerte, einzig auf Wohlstand und Konsum ausgerichtete Kultur ihrer Eltern. Ihre von gesellschaftlichen Zwängen und Tabus freie Lebensauffassung wurde von der älteren Generation oft als Provokation empfunden. Tatsächlich waren die Blumenkinder auf der Suche nach einer humaneren Lebensweise, nach Harmonie mit der Welt und mit sich selbst. Matala an der Südküste von Kreta war ein Zentrum der Bewegung.

arn-und-voula

Der Fotoband Mythos Matala fängt in Bild und Text ein, wie Jugendliche aus aller Welt in den Höhlen an der malerischen Bucht von Matala damals nach ihren Vorstellungen und nach ihrer Devise love & peace ein einfaches und glückliches Leben zu führen versuchten.

Der Foto-Band ist ab sofort auch erhältlich bei Voula im Book-Center von Matala (Foto: Arn und Voula). Arn Strohmeyer ist auch der Initiator des „Matala Open Air“.

matalad_640x960-7
gefallt-mir-knopf-von-facebook

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace