„DIE TOUR“ – Flensburg –> Kreta mit dem E-Bike

patrick-reiners

Radio Kreta hat jetzt eine PR-Abteilung: Patrick Reiners.

Wir planen gemeinsam mit Patrick eine Radtour quer durch Deutschland nach Kreta.

Flensburg –> Paleochora
.

Patrick kennt Ihr ja schon von seinen Beiträgen als Personal Trainer hier bei Radio Kreta.
Nun möchte Patrick gerne eine werbewirksame Aktion für die Insel durchführen und dabei noch Spenden sammeln, die einem gemeinnützigen Projekt auf Kreta zugute kommen soll.

Die Tour wird vermutlich im Frühjahr 2013 stattfinden, Radio Kreta kümmert sich um Sponsoren und Stop-Overs für Patrick. Wir denken an Tavernen, griechische Gemeinden und vieles mehr, die Patrick mit einer Übernachtungsmöglichkeit und einem Abendessen für das tägliche Etappenziel wieder fit machen.

Die Zwischenziele sollten möglichst eng mit Kreta in Verbindung stehen – die Ideen (Kreta und Öko-Tourismus etc. Foto unten: Elektro-Fahrrad) sprudeln nur so, trotzdem sind wir natürlich für Anregungen und Adressen sehr dankbar! Zwischendurch treffen wir am Olymp dann das Team FALCAT. Die sind auch auf dem Weg nach Kreta – 1.500km mit dem Kajak.

elektrobike

Und Radio Kreta wird natürlich live berichten – immer für Euch unterwegs!

Hier geht´s weiter: Alle Berichte über „die Tour“

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

5 Kommentare

  1. Finde das eine sehr gute Idee. Es gibt ja den Elberadweg, der von Hamburg bis Prag führen soll. Da kommt Patrick automatisch an Torgau vorbei. Das wäre ein Werbeaktion, die der Stadt Torgau helfen könnte. Mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt.

  2. Finde ich auch eine gute Idee. Macht mal los. Es ist einfacher als man denkt.
    Fahrt aber lieber durch Ex-Jugoslawien anstelle durch Italien, das ist landschaftlich
    viel reizvoller und bei weitem nicht so viel Verkehr. Selbst Albanien ist ja jetzt
    mit dem Rad befahrbar. Und auch FYROM kann man abseits der Autobahn
    durchqueren.
    Wenn Ihr Italien durchquert, dann nur im Landesinneren über die hohen Berge.
    An den Küsten bringt Euch der Verkehr um.

    Im Mai könnt Ihr in Kroatien auf der Küstenstraße fahren, da ist praktisch noch
    kein Tourismus, und kaum Verkehr, aber landschaftlich super.

    Ich würde Kosovo oder Albanien und dann zum Ohrid bzw. Prespasee hoch-
    fahren. Die Westroute über Konitsa -> Ioannina Richtung Arta etc. ist die schönste
    nach Griechenland rein. Oben über die Autobahn bei Evzoni und dann entlang der
    Autobahn, über Larissa / Lamia ist nicht so schön.

    Ihr müßt übrigens nicht über Piräus, sondern es gibt auch einen Dampfer von
    Githean (Südpeloponnes), die ANEk-Lines, der einmal in der Woche nach
    Kissamos fährt. Dann hättet Ihr noch eine Kreta-Durchquerung von West ->
    Ost am Ende – mit vielen Bergetappen 🙂

    Viel Spass, vielleicht fahre ich das mit.

    Thomas.

  3. Moin Patrick !
    Es grüßt dich aus Nordeutschland ( Raum Stade ), Haui & Familie.
    Sind gerade von unserer Lieblingsinsel zurück.
    Daher haben wir nun erst von diesem Abenteuer erfahren.Wir wünschen dir und das Radio Kreta Team alles Gute für die Tour. Bleibt gesund und munter. Wir drücken die Daumen das alles reibungslos abläuft.

    Kretafan Haui & Familie

Kommentare sind geschlossen.