Restaurant Galini in Schwabing – Lang lebe Kreta!

Im Galini in Schwabing wird nach der kretischen Diätlehre gekocht. Diese verspricht ein gesundes und langes Leben.

Natürlich gibt es auch Gyros und Souvlaki. Was wäre ein griechisches Lokal schon ohne diese Klassiker auf der Karte? Zumindest in den Augen der Deutschen wohl kein vollwertiges, sagt Emanuil Kugiumutzis. Deswegen gibt es im Galini, seinem neuen Lokal, auch Fleischgerichte. Eigentlich jedoch, meint Kugiumutzis, könnte man darauf verzichten.

Im Galini wird kretisch gekocht. Lecker.
Im Galini wird kretisch gekocht. Lecker.

Kugiumutzis stammt aus Kreta. Zwar wird auch auf der griechischen Insel mittlerweile Wiener Schnitzel gegessen, in den Urlaubsorten am Meer. Aber dort, wo Kugiumutzis aufgewachsen ist, oben in den Bergen, essen die Leute überwiegend Hülsenfrüchte und Gemüse. Fleisch gibt es selten, dafür umso öfter Kichererbsen und gedünsteten Löwenzahn, „eben alles, was die Erde hergibt“, sagt der 56-Jährige.

Kugiumutzis kann ausdauernd über die kretische Diätlehre sprechen. Er erzählt dann von den 256 Kräutern, die es nur auf Kreta gibt, von ungesättigten Fettsäuren und einer amerikanischen Studie, die unlängst belegt hätte, dass die Menschen auf Kreta am längsten leben und am seltensten an Krebs erkranken.

Als Beweis führt Kugiumutzis seine Mutter an: Die hat ihr ganzes Leben auf Kreta verbracht, ist heute 87 Jahre alt und kerngesund. Wer ähnlich lang leben will, dem empfiehlt der Wirt als Vorspeise die „Agginares“, die Artischockenherzen mit Garnelen, getrockneten Tomaten und Kapern (9,50 Euro). Zum Hauptgang klingt „Arni Ampelourgou“ verlockend, die in Weinblätter eingewickelte Lammkeule mit Gemüse und Bauernkartoffeln als Beilage (14,50 Euro). Und bei den Nachspeisen ist Kugiumutzis besonders auf „Yaourti“ stolz, einen griechischen Joghurt mit kandierten Früchten und Nüssen (4,20 Euro), die allesamt im Galini selbst eingelegt werden.

Das Olivenöl im Galini stammt vom familieneigenen Gut auf Kreta. Dieses ist gerade mal groß genug, um noch die beiden anderen Lokale von Kugiumutzis mit Öl zu versorgen, das Politia im Bürgerhaus Unterföhring und das Mínoa in Neubiberg.

Eigentlich war Kugiumutzis vor 30 Jahren nach München gekommen, um sein Deutsch aufzubessern. Mittlerweile hat er drei Restaurants. Nur an Blutwurst und Schweinshaxn hat er sich nie gewöhnen können. Aber die sind auch nicht Teil des kretischen Lebensstils.

Belgradstraße 29, täglich 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 24 Uhr, www.galini-restaurant.de, Tel.: 327 29 883

Radio Kreta nächste Woche im Galini


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. hast du krertische musik ?
    bin zur zeit leiter einer import fa für fisch in münchen.

    liebe grüsse manolis

Kommentare sind geschlossen.