Sportstudio – Special Olympics in Athen

Special Olympics in Athen

Nach den Olympischen Spielen 2004 findet in diesem Jahr ein weiteres Sport-Großereignis in Griechenland statt. Ende Juni werden die „Special Olympics“, das weltweit größte Sportereignis für Menschen mit geistiger Behinderung oder Mehrfachbehinderung, in Athen ausgetragen. Die Special Olympics orientieren sich in ihren Sportarten an den Olympischen Spielen, sind vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannt und fördern die Akzeptanz von Menschen mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft.

Die Bewegung wurde 1968 von Eunice Kennedy Shriver, der Schwester von John F. und Robert Kennedy sowie Mutter von Maria Shriver, gegründet. Die Veranstaltung fand 1968 erstmals in Chicago statt. Im Jahr 2003 verließen die Special Olympics erstmals Amerika und gingen nach Dublin. Nachdem die Spiele 2007 in Shanghai ausgetragen wurden, kommen sie nun im Jahr 2011 nach Athen.

Aus 172 nationalen Verbänden werden ca. 7.500 Sportler erwartet. Diese werden von rund 2.500 Trainern und zahlreichen Familienangehörigen unterstützt. Die deutsche Delegation setzt sich aus ca. 170 Athleten und 60 Trainern zusammen. Die Eröffnungsfeier am 25. Juni 2011 und die Abschlussfeier am 4. Juli 2011 finden im Kallimarmaron Panathinaikos Stadion in Athen statt. Wettkampfstätten für die 21 Sportarten sind das Olympische Stadion sowie die anliegenden Olympischen Stätten in Maroussi, der Hellinikon Olympic Complex in Glyfada sowie das Peace & Friendship Stadium in Piräus.

www.athens2011.org

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace