Tipps zur Vorbereitung eines stressfreien Urlaubs auf Kreta

Einmal Kreta, immer Kreta.

Obwohl Kreta im Vergleich zu anderen Reisezielen nicht weit von Deutschland entfernt liegt und die Insel touristisch hervorragend erschlossen ist, dürfen die Vorbereitungen nicht unterschätzt werden. Zumindest die wichtigsten Aspekte rund um Anreise, Mobilität und Unterkunft sind zu berücksichtigen, damit ein Urlaub auf Kreta erfolgreich beginnen kann.

Die Anreise erfolgt am besten mit dem Flugzeug

Urlauber greifen auf die unterschiedlichsten Reisemittel zurück, um auf die griechische Insel zu gelangen. Neben dem Auto werden auch Bus, Bahn und Schiff genutzt. Im Allgemeinen empfiehlt es sich jedoch, um alle vier Fortbewegungsmittel einen Bogen zu machen und kurzerhand das Flugzeug zu nehmen.

Die Anreise mit dem Flugzeug zeichnet sich gleich durch zwei Dinge aus. Zum einen nimmt sie nur wenig Zeit in Anspruch und verspricht somit einen hohen Komfort, zum anderen ist sie preiswert. Noch immer meinen viele Touristen, die Anreise mit dem eigenen Pkw sei am günstigsten. Wer die Kosten für Kraftstoff und Überfahrt mit der Fähre addiert, wird jedoch schnell feststellen, dass das Fliegen erheblich preiswerter ist. Es wird natürlich eine günstige Flugbuchung vorausgesetzt, die – mit Ausnahme von guten Lastminute-Angeboten – nicht erst kurzfristig erfolgt.

Weiterreise vom Flughafen

VW Bus bei Lidl in Chania
Eine der letzten freien Unterkünfte auf Kreta. Doch wer will schon vor LIDL in Chania Urlaub machen?

Auf Kreta befinden sich gleich drei Flughäfen. Nämlich Heraklion, Chania und Sitia. Allerdings werden so gut wie die meisten internationalen Flüge, einschließlich der Ferienflieger, über den Flughafen von Heraklion abgefertigt. Der Flughafen selbst liegt gerade einmal drei Kilometer von der Hauptstadt der Insel entfernt. Kurze Abstecher mittels Bus oder Taxi sind daher problemlos möglich.

Die Mehrheit der Kreta-Touristen greift auf Pauschalangebote zurück, weshalb sie am Flughafen von ihren Veranstaltern abgeholt werden. Wer hingegen als Individualreisender unterwegs ist, muss sich um die Weiterreise selbst kümmern. Da Kreta eine sehr große Insel ist und sich die gebuchten Unterkünfte nur selten in der unmittelbaren Nähe befinden, kommt das Taxi oft nicht in Frage. Meist wird auf Busse oder Mietfahrzeuge zurückgegriffen.

Mobilität vor Ort

Es gibt Touristen, die sich während ihres gesamten Urlaubs vorrangig in Nähe ihrer Unterkunft aufhalten möchten und sich daher mit Spaziergängen oder Radtouren zufrieden geben. Wer mehr von der Insel sehen möchte, nimmt sich am besten einen Mietwagen. Theoretisch wäre auch die Nutzung von Bussen möglich, allerdings bringt sie oft enorme Komforteinschränkungen mit sich.

Der Mietwagen ist die bessere Wahl, da er mehr Unabhängigkeit verspricht. Die Buchung sollte schon mehrere Wochen vor Antritt der Reise erfolgen, um gute Konditionen zu sichern. Wer sich erst vor Ort auf die Suche begibt, muss mit erheblich höheren Preisen rechnen, sofern er überhaupt noch einen Mietwagen bekommt. Fast überall auf der Insel sind die Autos ausgebucht.  Sofern eine preiswerte Buchung erfolgt, bleibt der Urlaub auch weiterhin günstiger als bei der Anreise mit dem eigenen Pkw.

Hinweise zur Suche nach einer Unterkunft

Wer Ruhe sucht und deshalb nicht in einem vollen Touristen-Hotel übernachten möchte, entscheidet sich am besten für eine Pension oder ein Ferienhaus. Gute Unterkünfte sind am besten online zu finden. Allerdings sollten Interessenten keineswegs nur auf die Preise und Leistungen achten. In Anbetracht der zum Teil sehr ausgeprägten Qualitätsunterschiede empfiehlt es sich, die Bewertungen anderer Urlauber zu berücksichtigen.

Jetzt im August ist eine Suche direkt vor Ort nicht sinnvoll. Die Insel ist ausgebucht!


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace