Zu Gast bei Radio Kreta: Leonidas Chrysanthopoulos

Leonidas Chrysanthopoulos…

… ist bzw. war u.a. Berater der „International Road Transport Union (IRU)“ und der ehemalige Generalsekretär der „Organisation der Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation (BSEC)“

Leonidas mit Stopschild

Der ehemalige Botschafter Chrysanthopoulos diente als Generalsekretär der BSEC von 2006 bis 2012. Während seiner Amtszeit als Generalsekretär arbeitete er in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Union, der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, der World Trade Organization, des Enterprise-Architektur Executive Council und vielen anderen internationalen und regionalen Organisationen. Er war maßgeblich an der Entwicklung und Umsetzung des „BSEC Permit“ für den Straßenverkehr beteiligt und diente als Vorstandsmitglied des „International Center for Black Sea Studies“.

Leonidas Chrysanthopoulos arbeitete auch als Generaldirektor für die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen und multilaterale wirtschaftliche Zusammenarbeit, als Generaldirektor für Angelegenheiten der Europäischen Union und war griechischer Botschafter in Kanada, Polen, Armenien und China.
Als wäre das nicht schon genug, war er Minister-Ratgeber in Beijing, Vertreter Griechenlands bei den Vereinten Nationen, Generalkonsul in Istanbul, Verantwortlicher für Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) Angelegenheiten, Zweiter Sekretär an der Ständigen Vertretung Griechenlands bei der EWG und Vizekonsul in Toronto.
Er trat dem Außenministerium der Hellenischen Republik im Jahr 1972 bei.

Chrysanthopoulos veröffentlichte mehrere Artikel in nationalen und internationalen Zeitungen und schrieb ein interessantes Buch:

Leonidas Chrysanthopoulos schloss sein Studium der Politik-und Wirtschaftswissenschaften an der Law School der University of Athens ab. Er spricht fließend Englisch, Griechisch und Französisch.
___________________________________________________________________________________________

Leonidas lebt mit seiner Gefährtin, der bekannten Buchautorin Edith Engelmann („Krise, Krise-Schulden am Olymp“, herausgegeben im Größenwahn-Verlag) in Athen und die Beiden werden uns bei NAMCO (Autos aus Griechenland) und weiteren Projekten unterstützen. Griechisch-deutsche Zusammenarbeit. Wir freuen uns drauf.
____________________________________________________________________________________________

Dear Mr.Kruger,
Edit Engelman must have spoken to you about me.She informed me on the Pony project which I think is exactly what Greece needs at the present moment.I am willing to help,since I know the competent or incompetent people and Ministers at Transport,so I would need all kind of information on the car,or better a technical dossier and of course what kind of permit is required so that the car may circulate in Greece.Another group of people from the University of Crete have invented a car that is running on hydrogen and they are also facing problems of obtaining permission fro production of the vehicle.
We are currently in Frankfurt and will return back to Greece on the 4th .In the mean time let me know your ideas on this project.
Best Regards,
Leonidas Chrysanthopoulos

Leonidas Chrysanthopoulos

Ambassador

25 Martiou 31 – 15561 Athens – Greece

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace