Aus der Weihnachtsbackstube: Melomakarona (Μελομακάρονα).

Wie bei den meisten Feiertagen in Griechenland dreht es sich auch an Weihnachten vor allem um das Essen.

Und natürlich gibt es auch zu Weihnachten besondere Spezialitäten und da dieses Fest ja nun mal fast schon in Reichweite ist, hat es uns auch mal wieder an den Ofen verschlagen. Heute teilen wir ein traditionelles Rezept für kleine griechische Honigkekse – Melomakarona (Μελομακάρονα) – mit Euch.

Sehr lecker.

Diese Plätzchen sind unglaublich weich, feucht und aromatisch und werden mit einem leckeren Honigsirup getränkt. Schon aus dem Backofen heraus durchdringen sie fast jeden Raum mit dem Duft nach Weihnachten. Für die authentische letzte Note bestreut man die Melomakarona mit gehackten Walnüssen und einer Prise Zimt und Nelke. Noch dazu sind sie einfach und schnell zuzubereiten und machen süchtig. Also: Ihr seid gewarnt….

Und hier nun das Rezept für ca. 60 dieser leckeren Teilchen:

Die Zutaten:

Für die Melomakarona

  • 150g feiner Grieß
  • 500g Mehl
  • 1/2 Esslöffel Backpulver
  • 100 g Orangensaft
  • 3 EL Cognac
  • 100g Zucker
  • 1 gestr. EL Zimt
  • 1/3 TL Muskatnuss (Pulver)
  • 1/3 TL Nelke (Pulver)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 EL Backpulver
  • 90g Wasser
  • 250 ml Olivenöl
  • 50g Honig
  • Schale von 2 Orangen

Für den Sirup

  • 300g Wasser
  • 600g Zucker
  • 90g Glukose
  • 2 Zimtstangen
  • 3 ganze Nelken
  • 1 Orange, halbiert
  • 180g Honig

Zum Garnieren

  • 200g gehackte Walnüsse
  • Zimtpulver (optional)
  • gemahlene Gewürznelke (optional)

Und schon schreiten wir zur Zubereitung:

Zuerst muss der Sirup hergestellt werden. In einem Topf alle Sirup-Zutaten, außer dem Honig, zum Kochen bringen. 3-4 Minuten kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann den Topf vom Herd nehmen. Jetzt den Honig einrühren und das Ganze dann zum vollständigen Abkühlen beiseite stellen.

Nun geht´s an den Teig für die Melomakarona. Dafür verrührt man in einer Schüssel den Grieß, Mehl und Backpulver, am Besten mit einem Schneebesen.

Den Orangensaft, Cognac, Zucker und die Gewürze (Muskatnuss, Zimt, Nelke, Vanille) in eine andere große Schüssel geben. Dann das Backpulver hinzufügen und die Zutaten sofort 5-10 Sekunden lang gut verrühren, bis sich das Backpulver sich auflöst und zu schäumen beginnt. Dann das Wasser, das Öl, die Orangenschale und den Honig dazugeben und wieder mit dem Schneebesen verrühren.

Nun die beiden Mischungen kombinieren. Die Mehl-Grieß-Backpulver-Mischung zur flüssigen Mischung zusammengeben und daraus den Teig für die Melomakarona solange leicht und vorsichtig mit den Händen kneten, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben und der Teig glatt und weich ist. Wichtig für die Konsistenz der Melomakarona ist es, nicht mehr Mehl hinzuzugeben, als im Rezept angegeben, da sie dann zu trocken und zu fest werden.

Den Ofen nun auf 180° C vorheizen. Nun die Melomakarona formen. Dazu eine Portion Teig in der Größe einer Walnuss, also ca. 50 g, von der Gesamtmenge abnehmen und diese Masse mit den Händen eine oval-längliche Form bringen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einer Gabel leicht auf die Oberseite drücken und einige oberflächliche Löcher hineinstechen (nicht ganz durchstechen!). Und so geht’s weiter, bis der Teig alle ist.

Die Backbleche (es werden vermutlich mehrere….) mit den Melomakarona im vorgeheizten offen ca. 20 Minuten backen, bis die Plätzchen leicht gebräunt sind. Diese dann aus dem Ofen nehmen und im mittlerweile erkalteten Sirup wenden, dann leicht abtropfen lassen und auf eine Platte legen. Mit gehackten Walnüssen bestreuen und das erste Plätzchen am Besten gleich noch lauwarm genießen.

Wenn die Melomakarona aus dem Ofen kommen, legen Sie sie in den kalten Sirup und schlagen sie mit einem geschlitzten Löffel um, um den Sirup für ca. 10-20 Sekunden, je nachdem wie sirupartig Sie es mögen. (Wenn Sie die Melomakarona sirupen, tun Sie dies am besten in 2-3 Chargen.) Die Kekse mit einem geschlitzten Löffel herausnehmen, auf eine Platte legen und mit gehackten Walnüssen, optional auch noch mit Zimt und gemahlener Gewürznelke bestreuen.

Wenn Familie und Freunde noch etwas übrig lassen, diese Melomakarona am Besten bei Raumtemperatur in einem luftdichten Behälter lagern. Und ganz ganz gut an einem sicheren Ort verstecken! 😉

Radio Kreta wünsche eine schöne und leckere Adventszeit.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *