Über 30 Millionen Griechenland-Besucher in 2017.

Die Sommersaison 2018 beginnt gerade und schon liegen die offiziellen Zahlen der Tourismus-Saison 2017 auf dem Tisch – und werden sicher als „Benchmark“ für die diesjährige Wirtschaftsleistung dieses Sektors herangezogen werden. Soll heißen: die Vorgaben werden sicher auf ein „xy % plus“ herauslaufen.

Aber nun erst mal zu den ZDF (Zahlen-Daten-Fakten) aus 2017 – die Veränderungen beziehen sich immer auf die Zahlen des Jahres 2016:

Über 30 Millionen Touristen in Griechenland

Wie dikaiologitika.gr berichtet, besuchten im Jahr 2017 über 30 Millionen Besucher Griechenland; die entsprechenden Einnahmen überstiegen 14,6 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 7,4% der Ankünfte und von knapp 11% der Einnahmen gegenüber den Vorjahreszahlen entspricht.

Ankünfte über griechische Flughäfen stiegen um 9,9%, auf dem Landweg um 8,7% an. Der Anteil der EU-28 Länder an diesen Zahlen beträgt knapp 62% (+ 7,9%), die Länder außerhalb der EU-28 liegen bei 28,6% (+ 13,6%).

Beachtlich ist dabei auch der Anstieg der Besucherzahlen aus Deutschland um 18,1 %, was rund 3,7 Mio Ankünften entspricht, während 8,1% mehr Franzosen (1,4 Mio Ankünfte) und 3,7% mehr Briten (3,0 Mio Ankünfte) Hellas besuchten. Dahingegen kamen 1,1% weniger Besucher aus Russland (knapp 0,6 Mio Ankünfte), dafür aber 11,1% mehr US-Amerikaner (ca. 0,87 Mio Reisende) nach Griechenland.

Rückläufiger Kreuzfahrt-Tourismus in Hellas

Und nun zu den Kreuzfahrten, die sich allerdings rückläufig entwickelt haben. Waren es 2016 noch knapp 4.100 Ankünfte mit rund 5,1 Mio Passagieren, sank diese Zahl auf knapp 3.300 Ankünfte mit 4,6 Mio Passagieren im Jahr 2017. In beiden Jahren handelte es sich noch dazu in ca. 91% der Passagiere um durchreisende Besucher, die durchschnittlich 1,5 Stopps in griechischen Häfen absolvierten. Die Gesamteinnahmen aus Kreuzfahrt-Tourismus sanken im Jahr 2017 um 6,4% im Vergleich zum Vorjahr und beliefen sich auf 476 Mio. Euro.

Da darf man doch gespannt sein und bleiben, wie sich die diesjährige Saison in den verschiedenen Sektoren entwickelt. Wir werden berichten.

Radio Kreta – immer gut informiert. 

Und auch diese Zahlen werden interessant werden: Kreta-Urlaub und Airbnb. Hilft das? Die neue Touristensteuer 2018 in Griechenland.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace