Die Beta-Version von iOS 15 im Test.

Kaum zu glauben, aber wahr: Ende 2021 erscheint bereits die 15. Version des iOS-Betriebssystems für alle Apple-Geräte wie iPhones und iPads. Die neue Software wurde im Juni 2021 auf der Apple-Konferenz WWDC angekündigt und sorgte durch zahlreiche neue Feature für Aufregung. So können sich Nutzer auf viele praktische Funktionen einstellen, mit denen die Nutzung der Geräte des Unternehmens noch angenehmer wird.

Wie jeder Besitzer eines iPhones weiß, bieten die Geräte nahezu unendliche Anwendungsmöglichkeiten. Man kann mit ihnen nicht nur telefonieren und Nachrichten schreiben, sondern auch unzählige Apps ausführen. Wer will, kann mit diesen Gadgets sogar Automatenspiele VulkanVegas in einem beliebten Online Casino Deutschland spielen.

Wer es gar nicht mehr erwarten kann, bis das iOS 15 erscheint, für den haben wir jetzt schon mal einen kleinen Vorgeschmack. Lesen Sie weiter, um alles über die neuen Funktionen von iOS 15 zu erfahren. 

Für welche Geräte wird iOS 15 erscheinen?

Die gute Nachricht gleich mal vorweg: nicht nur Besitzer von den neuesten Versionen der Apple-Geräte können die Vorteile von iOS 15 genießen. Das Betriebssystem wird auch für ältere iPhones und iPads verfügbar sein. Tatsächlich werden die Besitzer dieser Versionen gar keine Wahl haben, denn die Software wird sich automatisch auf die neueste Version aktualisieren. 

Welche Änderungen erwarten Nutzer von iOS 15?

Die Umstellung auf iOS 15 könnte eine der größten in der Geschichte von Apple werden. Das neue System wird eine Vielzahl von Änderungen mit sich bringen. Welche davon jetzt schon bekannt sind, verraten wir hier. 

“Zeit für mich” Modus

Es ist lange kein Geheimnis mehr, dass die übermäßige Nutzung von Handys und anderen mobilen Geräten nicht gerade gesund für unsere Psyche ist. Auch Apple ist sich dieser Tatsache bewusst und will die Nutzer seiner Geräte dazu bewegen, ab und zu mal abzuschalten und offline zu gehen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen den neuen “Zeit für mich” Modus eingebaut.

Wenn dieser aktiviert wird, werden alle Mitteilungen stummgeschaltet. Zudem erhalten die eigenen Kontakte auf Wunsch eine Nachricht, dass man für eine bestimmte Zeit nicht erreichbar sein wird. Welche Funktionen noch aktiv sind, wenn dieser Modus eingeschaltet ist, kann der Nutzer selbst bestimmen.

Und das ist noch nicht alles, denn Apple hat noch andere Modi in iOS 15 eingebaut. Diese sollen verschiedene Situationen abdecken und die idealen Einstellungen dafür beinhalten. Zum Beispiel wird es einen Modus für die Arbeit, für die Zeit vor dem Schlafengehen und sogar für das Wochenende geben. 

Übersichtlicherer Sperrbildschirm

Wer die bisherigen Versionen von iOS genutzt hat, der wird sich vielleicht darüber beschwert haben, dass der Sperrbildschirm bisher nicht gerade übersichtlich gestaltet war. Dies will Apple mit iOS 15 ändern. Mit der neuen Version sollen Benachrichtigungen besser organisiert werden. Der Nutzer kann zum Beispiel einstellen, wie häufig einzelne Apps Benachrichtigungen an den Sperrbildschirm senden dürfen, und wie lange diese zu sehen sind. 

Verbessertes FaceTime

Spätestens seit dem riesigen Erfolg von Zoom ist klar: Videogespräche zwischen zwei Personen sind Schnee von gestern. Heute wollen Menschen auch in größeren Gruppen in der Lage sein, über das Internet per Video-Chat zu kommunizieren. Genau diese Möglichkeit baut Apple in das hauseigene Chat-Programm FaceTime ein.

Zudem hat sich Apple zahlreiche clevere Funktionen einfallen lassen, mit denen die Gruppenchats noch besser werden sollen. Zum Beispiel gibt es eine Funktion mit dem Namen Spatial Audio. Diese soll die Stimmen der einzelnen Teilnehmer des Gespräches auf intelligente Weise im Raum verteilen. Bei der Nutzung von FaceTime hat man dann das Gefühl, dass sich die Personen rund um einen selbst befinden. Allerdings soll diese Funktion nur mit speziellen Kopfhörern wie den AirPods Pro möglich sein.

Auch Effekte für die Videoübertragung gehören zu den neuen Funktionen von FaceTime. Der Nutzer kann zum Beispiel den Hintergrund in seinem Video unscharf stellen oder verschiedene Filter und Effekte einbauen. Und die größte Änderung: in Zukunft werden nicht nur Besitzer von Apple-Geräten nutzen können, sondern auch die von Android und anderen Systemen. 

Videos mit anderen Personen gemeinsam anschauen

Ein Fokus von iOS scheint offensichtlich auf neuen Funktionen für gemeinschaftliche Nutzung zu liegen. So wird iOS 15 ein neues Feature namens SharePlay beinhalten, mit dem Nutzer gemeinsam Videos ansehen oder Musik hören können. Auf diese Weise muss man nicht extra die Ohrstöpsel teilen, sondern kann seinen Freunden ganz einfach die eigenen Lieblings-Inhalte zeigen.

Und nicht nur das, es wird auch eine Funktion eingebaut, mit der Inhalte ganz einfach auf den Fernseher projiziert werden können. Ob Videos auf YouTube, Filme auf Netflix oder andere Inhalte, diese können mit iOS 15 bequem und ohne Kabel auf großen Bildschirmen genossen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.