Eine Bewertung des Campingplatzes Grammeno.

hallo mitso !
vorerst möchte ich sagen das eure berichte über kreta super sind ,ich war schon öfters in kreta,früher immer in malia ,ich war heuer im september in kreta und habe die meisten campingplätze besucht,meine wahl viel dann auf dem campingplatz grammeno,ich bin dann im november mit meiner tochter nach kreta geflogen zum campingplatz und haben dort den ersten kleinen bungalow gemietet,erster schock beim eintritt ,die dusche nicht zu benützen (schimmel ) die gefrierfachtür defekt, fast kein geschirr (musste ich erst kaufen ,den kochtopf hat mir die nachbarin geliehen,

bei regen kommt das wasser vom ehemaligen dunstabzug rein ( topf untergstellt ) das rohr am dach war nur mit einem stein abgedeckt,usw… und das alles für euro 350.-im monat, die wunderbare bucht und die freundlichen leute auf kreta wiegen das alles nicht auf,der campingplatz ist eben naturbelassen, teilweise sieht es wie auf einer mülldeponie aus,anbei fotos,ich habe noch mehr, ich möchte noch sagen das ich seit 8 jahren mit meinem wohnmobil immer vom oktober bis april auf campingplätzen war,meistens in spanien,
mit freundlichen gruss josef

Da frag ich mich: Wenn man sich vorher alles angeschaut hat, warum hat man es dann gemietet?
Die Menschen sind schon etwas merkwürdig!

Gruß

Euer Mitso

3 Kommentare

  1. …wohin du deinen Blick richtest ist selbstgewählt.
    Deine schlimmen „Urlaubsbilder“ auch.
    Immerhin, ein bisschen Kreativität hast du ja entwickelt, anscheinend mit negativen Gefühlen…, aber wo notwendig doch eine Lösung gefunden, – oder?
    Da könntest du stolz auf dich sein!

    Kreta, einfach leben!

  2. Sehe ich auch so wie Mitso. Aber die Bucht plus Strand und Taverne Houmas sind für mich meine Favoriten auf Kreta.

  3. Moin und Kalimera, Ende November 2017 bin ich am Grammeno Beach fast abgesoffen. Ich war am östlichen Teil, vor dem Campingplatz schwimmen gewesen, es waren sehr hohe Wellen und eine sehr starke Unterwasser-Strömung. Durch die starke Strömung, die ein vom Land wegezogen hat, musste ich sehr viel Kraft aufbringen, um wieder ans Land zu kommen. Das war nicht witzig. Erschwerend kam wohl noch hinzu, daß Vollmond war.

    Ich denke im Sommer ist es am Grammeno Beach kein Problem zum Baden (außer vielleicht wenn der Meltimi weht), aber im Herbst (Ende November) sollte man wegen der starken Unterwasserströmung aber höllisch aufpassen.

    vg aus Hamburg, kv

Kommentare sind geschlossen.