Zum Thema Werbung im Internet.

Social-Media-Werbung – was Sie über Advertising in sozialen Medien wissen sollten


Werbung nimmt in der Welt des Unternehmertums eine wichtige Rolle ein. Denn wer ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen möchte, wird in der Regel nicht um die ein oder andere Werbekampagne herumkommen. Doch Werbung hat sich natürlich im Laufe der Jahre verändert. Sie ist keineswegs mehr das, was sie noch vor einigen Jahren war. In der Vergangenheit sind einige neue Werbeformen hinzugekommen. Vor allem das Social-Media-Advertising ist etwas, was diesbezüglich genannt werden sollte. Unternehmer sollten sich in jedem Fall mit Werbung in den sozialen Medien auskennen. Interessiert? Gut, denn in diesem Artikel finden Sie mehr zu diesem Thema. Womöglich überlegen Sie sich dann sogar selbst, eine Social-Media-Werbekampagne zu starten.

Teléfono Móvil, Smartphone, Teclado, App

Was Social-Media-Advertising so attraktiv macht


Es gibt so viele verschiedene Werbeformen, dass natürlich die Frage bleibt, wieso man sich gerade auf Werbung in den sozialen Medien konzentrieren sollte. Im Grunde ist das aber fast offensichtlich. Denn es gibt so einige Gründe, die für Social-Media-Advertising sprechen. Entscheidend ist unter anderem die enorme Reichweite. Soziale Medien werden von Millionen von Menschen genutzt. Außerdem gibt es viele verschiedene Kanäle. Facebook ist nur eine von vielen potentiellen Möglichkeiten. Von Relevanz sind unter anderem auch Instagram, Snapchat und Twitter. Es kann also einfach ein Kanal gewählt werden, der gut zu den eigenen Zielen passt.

Doch die enorme Reichweite der verschiedenen Kanäle ist natürlich noch lange nicht alles. Ein entscheidender Vorteil ist auch, dass die Zielgruppe gut adressiert werden kann. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Targetierung der gewünschten Zielgruppe. Das ist natürlich ein Faktor, wo Social-Media-Werbung den meisten anderen Werbeformen um einiges voraus ist. Zumal die Nutzerinteraktionen sich unkompliziert erfassen lassen. Durch die Datenschutzgrundverordnung ist das Ganze natürlich ein wenig umständlicher geworden. Dennoch liefert Werbung über Social Media nach wie vor die Möglichkeit durch Klicks, Shares und Views den Erfolg seiner Werbekampagnen zu messen und diese entsprechend anzupassen. Ein Vorteil besteht auch darin, dass Sie die volle Kostenkontrolle über Ihre Werbemaßnahmen haben. Selbst mit einem kleinen Budget können Sie Kampagnen realisieren. Das ist beispielsweise bei Fernsehwerbung nicht möglich.

Targeting als wichtiges Erfolgsinstrument

Damit eine Social-Media-Werbekampagne den gewünschten Effekt erzielt, ist ein ordentliches Targeting unabdingbar. Die Werbeanzeigen sollten stets auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sein. Andernfalls ist nicht davon auszugehen, dass Sie das Meiste aus Ihrem Werbebudget rausholen. Glücklicherweise gibt es eine Menge Möglichkeiten, um über Social Media seine Zielgruppen zu targetieren. Allerdings bedeuten viele Möglichkeiten auch, dass es eine Menge zu beachten gilt. Außerdem sollte Ihnen bewusst sein, dass die Targeting-Möglichkeiten von Plattform zu Plattform variieren. Einige sind jedoch grundlegend und stehen bei fast jeder Art von Social Media zur Verfügung. In der Regel haben Sie immer die Möglichkeit zwischen Alter, Geschlecht, Ort und Interessen einzugrenzen.

Meist reicht ein einmaliges Targetieren jedoch nicht aus. Damit Ihre Werbekampagnen wirklich Erfolg haben, werden Sie voraussichtlich Retargeting betreiben müssen. Es ist also sinnvoll, wenn Sie sich mit einem kleinen Budget nach und nach vorantasten. Sobald Sie die richtigen Einstellungen für das Targeting herausgefunden haben, können Sie ja immer noch ein größeres Budget investieren. Fakt ist, dass Targeting bei Social-Media-Werbung das A und O ist. Es lohnt sich also, wenn Sie sich näher mit diesem Thema befassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.