Zwei neue Luxushotel in Georgioupolis.

Der Umweltausschuss von Kreta hat am 19.06.2018 einstimmig den Bau von zwei Fünf-Sterne-Hotel-Einheiten im Bereich von Georgioupolis abgesegnet.

Eine Anlage hat die Kapazität von 1048 Betten, die andere von 176 Betten. Gebaut wird es von zwei griechischen Firmen.

Weiter gab es es eine positive Entscheidung für den Bau einer 5-Sterne-Anlage in Agia Pelagia.

10 Kommentare

  1. …. die meist lediglich an dumm-dumpfer Luxusumgebung interessierten AI-Touristen mit der farbigen Handgelenkfessel ihres antiseptischen Bunkers werden kaum stören, da sie aus Furcht vor der Begegnung mit dem echten und schönen Kreta ihr Ghetto kaum verlassen werden; höchstens mal ein Ausflug mit Begleitschutz eines gelangweilten Touristenverführers. Aber dennoch; es ist grässlich und zerstört das Echte! Zudem frisst das unsere knapper werdenden Wasserressourcen aus Lefka Ori. Eine Meerwasserentsalzungsanlage müsste obligatorisch sein für diese Bunker.

  2. Sind eher niedrige Apartments. Ca 6 km von Georgioupolis Richtung Episkopi, wie Peter Paffrath bereits sagte.

  3. ..dann wird das schöne Georgioupoli endgültig zum neuen Chersonissos. sehr schade um den netten, kleinen Ort. und schade für die privatunterkünfte und deren Besitzer, die ihr Geld mit dem Tourismus verdienen. Wer genau baut denn da ? ein Tourismusunternehmen, die Russen ..oder wer ?

  4. Moin und Kalimera, in Castrop-Rauxel äh Georgioupolis (und Umgebung) ist doch eh schon lange Hopfen und Malz verloren…….

    vg, kv

  5. Sicher nicht? 1048 Betten – das muss ja ein Riesenkasten werden. Das ist ja gruselig, wo soll der denn gebaut werden? Will man jetzt a la Mallorca die Küste mit Betonburgen vollpflastern?

  6. 1048 Betten ist doch sicherlich ein Schreibfehler, oder? Muss doch wohl hoffentlich 148 heissen.

Kommentare sind geschlossen.