11 Fragen an…. Andreas König.

Wenn Du nur 5 Worte hast, um dich selbst zu beschreiben. Was würdest du sagen?

Gehen auch 13? Das tragische an meinem Leben ist das es auf einer Wahren Geschichte beruht.

Wann, warum und wie hast du Kreta für dich entdeckt?

Tipp vom Reisebüro „fliegt nach Kreta „angefangen in Agia Galini, bei einer Tages Tour in Georgioupolis gelandet und geblieben.

Was schätzt du am Meisten am Urlaub hier?

Die Freundschaften die wir im laufe der Jahre aufgebaut haben.

Was vermisst du am Meisten im Vergleich zum Leben zu Hause?

Nach 10 Tagen Kreta brauche ich wieder eine Currywurst und Frau weiße Salatsoße 🙂 

Wie nimmst du als XENOS-als Fremder und Gast die Menschen hier wahr?

Hilfsbereit Lebensfroh sehr Kinderfreundlich offen und Trinkfest (Raki)Teilweise aber auch Chaotisch 🙂 

Womit sind deine Tage ausgefüllt, was treibt dich um?

Sommer Sonne Sand und Meer 🙂 

Was schätzt Du am meisten an Deinen griechischen Gastgebern ?

Natürlich als erstes die Gastfreundschaft, aber auch die Gelassenheit, Siga siga,
Irgendwie funktioniert es doch 🙂 

Welches ist dein Lieblingsstrand und deine Lieblingstaverne hier in der Gegend und warum?

Der lange Sandstrand in Georgioupolis mit Mikes Oase ist unser 2tes zu Hause, dort und mit Mike sind wir Alt geworden!

Wovon möchtest du, dass es sich in Paleochora/auf Kreta nie ändert?

Paleochora weiß ich jetzt nicht genau, wir waren Leider erst einmal in der Gegend!
Geloben aber Besserung!

Und was sollte sich hier unbedingt ändern?

Wenn es nach mir ginge ändert sich nichts, aber die Welt dreht sich weiter, auch auf Kreta!

Was wünschst du dir für die Zukunft Griechenlands im Allgemeinen und Kreta im Besonderen?

Das es Finanziell bald wieder aufwärts geht, und die Menschen dort für das bezahlt werden wo für sie gearbeitet haben! Wer hinter die Kulissen schaut ist erschrocken.

Liebe Grüße

Andreas und Doris König

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace