Airport Chania: Bombenalarm.

Auf dem Weg von Ägypten nach Deutschland.

Notlandung in Chania. Ein Condor-Flieger vom Typ Boeing 757 ist auf dem Weg von Hurghada nach Düsseldorf gegen 22:00 Uhr in Chania auf dem Flughafen „Daskalogiannis“ notgelandet.

Grund war eine Bombendrohung.

Auf der Toilette der Maschine solle sich eine Bombe befinden. Zwei F-16 Piloten eskortierten den Ferienflieger zum militärischen Teil des Airports von Chania.

Condor: „Wir lieben fliegen?“

Dort wurde die Maschine überprüft, die Passagiere in Hotels verbracht. Bombenbefund negativ. Der Weiterflug der 281 Urlauber ist für morgen früh geplant. 

Info: „Daskalogiannis“, der Flughafen von Chania.

Die Aussage des Bürgermeisters von Chania zu dem Vorfall:

„Ich möchte meine Zufriedenheit für die ausgezeichnete Behandlung des Auftretens eines ungeplanten Landung am Flughafen Chania Express, Flugzeuge für Düsseldorf gebunden, wo es eine Bedrohung war zu bombardieren.

Ich hatte die Gelegenheit, durch die Betreiber informiert wird, vor Ort, sondern auch für mich die sofortige Antwort und eine gute Zusammenarbeit zwischen der Verwaltungsgesellschaft des Flughafens, die Koordinationsstelle für Katastrophenschutz, Civil Aviation Authority, das Feuer und die griechischen Polizei zu sehen.

Eine verantwortungsbewusste Reaktion auf Notsituationen stärkt das Sicherheitsgefühl für Bewohner und Besucher unseres Landes. „

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace