Aspri Limni – Die schönste Bucht Kretas?

Aspri Limni (der Weiße See) befindet sich in der Nähe der Siedlung des Klosters von Chrysoskalitissa und ist ca. 5 km vom kosmopolitischen Elafonisi entfernt.

Der Strand ist nicht organisiert (keine Sunbeds, keine Kantina) und ist von einem seltenen Palmenwald und einigen Zedern umgeben. Dort hat sich diese wunderschöne Lagune gebildet, die mit Felsen vom Meer getrennt ist und dadurch vollständig vor hohen Wellen geschützt wird.

Der Strand sieht aus wie ein See mit einigen Algen auf dem Meeresboden. Die Gewässer sind dennoch klar und sauber und wenn man ein paar Meter südöstlich weiter geht, findet man auf gegenüberliegenden Lagunenseite auch eine gute Stelle für Sonnenschirm und Handtuch.

Selten ist der Strand von vielen Menschen belegt – und damit das so bleibt: Pssssssssssst! Nicht weitersagen!!!“

Das Dorf Limni bei Elos

Hier haben wir mit Peter und Margit im Juni 2018 einen Zwischenstopp eingelegt. Zweck war die Übergabe einer Geldspende und das Versprechen einer monatlichen finanziellen Unterstützung bei der Familie von Manolis. Die Finanzkrise hat auch Armut nach Kreta gebracht. Der Nachhilfeunterricht für die drei Töchter konnte nicht mehr bezahlt werden.

Am 02.06.2019 fand das Wiedersehenstreffen statt.

Manolis mit Tochter Katerina.

Und wieder bekam Manolis Familie eine Zuwendung von Peter und Margit. Und das Versprechen einer monatlichen finanziellen Unterstützung. Die älteste Tochter Katerina macht grade eine Ausbildung zur Physiotherapeutin in Heraklion. Das macht das Leben wieder teurer. 

Manolis Frau hat sich sonst mit dem Backen von Kalitsounia ein Zubrot verdient. Seit diesem Jahr nehmen ihr die Tavernen das Backwerk aber nicht mehr ab, da sie ja eine Eingangsrechnung dafür brauchen.

Hier ein kleiner Aufruf: Bildung war und ist für die Zukunft wichtig. Deshalb spendet doch einfach mal Euer altes Smartphone, Tablet oder Laptop. Wir geben es gern an die Kinder hier weiter. So kann man auch für die Zukunft fast kostenfrei lernen.

„Psssst. Bitte weitersagen“.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

7 Kommentare

  1. Hmmm… wird in Zukunft wahrscheinlich mit vielen Menschen belegt sein, wenn`s im Netz steht …
    Solche schönen Plätze sollte man – meiner Meinung nach – wirklich „für sich behalten“.

  2. Immer diese Bedenkenträger 😉
    Das Video steht seit September 2015 auf YT, was mit Sicherheit eine größere Reichweite hat als dieser Blog hier (Sorry an die Betreiber(!), aber ich glaube, dass wisst ihr selbst). Seitdem 1389 Aufrufe und 0 Kommentare dort.
    Wenn ich nächstes Mal in der Ecke bin, werde ich auf jeden Fall Mal vorbeischauen. Danke.

  3. Warum verzichtet die Familie auf die Einnahmen für die Backwaren ?
    Weil sie keine Rechnungen schreiben wollen und keine Steuern zahlen wollen ?

  4. Warum sollte es nicht möglich sein ein Gewerbe anzumelden ?
    Wir waren letztes Jahr beim einer Familie , die zu Hause Kochkurse und gemeinsames Essen angeboten hat. Klein aber fein, gewerblich angemeldet , haben steigenden Erfolg und verdienen inzwischen gutes Geld damit , trotz Steuern.

  5. Schade ich hätte gerne gewusst warum eine Gewerbeanmeldung nicht möglich sein soll. Manche erfolgreichen Unternehmen sind auch in eine „Garage“ gegründet worden.

Kommentare sind geschlossen.