Back again – Die Paleochora Art Week.

Paleochora Art Week back again

Nach zwei Jahren Pause, kehrt die Paleochora Art Week mit einem neuen Konzept, neuen Ausstellungsräumen und einem neuen Veranstaltungszeitraum zurück.

Vom 8. Juni bis zum 22. Juni werden 24 Künstlerinnen und Künstler, alle auf Kreta lebend, doch aus 10 verschiedenen Ländern stammend, ihre Kunstwerke in der alten Polizeistation in Paleochora ausstellen. Die Ausstellung zeigt auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum aus Fotografie, Malerei und Bildhauerei. Die Eröffnung findet am 8. Juni um 20 Uhr statt. Die alte Polizeistation ist jeden Tag von 19 bis 23:30 Uhr geöffnet.

Die Schließung der Stadthalle, aufgrund ihrer Baufälligkeit, stellte das Kunstevent vor der Herausforderung einen neuen Ausstellungsraum zu finden. Doch in Paleochora gibt es viele Freunde der Kunst und so wurde die alte Polizeistation als Veranstaltungsort gefunden. Dieses alte klassizistische Haus hat eine lange Geschichte und ist ein außergewöhnlicher Ausstellungsort, der sogar mit zwei Gefängniszellen aufwartet.

Claudia Boldura ist mit ihrer Art Flow Gallery Partnerin der Paleochora Art Week. Sie stellt in ihrer Gallerie weiteren Ausstellungsraum für die Künstler zur Verfügung. Ihr Motto ist „feed your eyes“ und das ist täglich von 18 bis 22 Uhr möglich. Montags bleibt die Gallerie geschlossen.

Wie in den letzten Jahren werden große Skulpturen an der Steinstrandpromenade aufgestellt. Kostas Liatakis, ein aus Paleochora stammender Bildhauer freut sich, dass die Skulpturen wieder draußen unter strahlend blauem Himmel aufgestellt werden. „So bleiben wir unserer Idee treu, Kunst zu den Menschen zu bringen, also dort wo sie im Alltag sind. Und im Sommer ist es nun mal am Meer,“ so Gerhard Stelzhammer, Bildhauer und wie Kosta tätig im Organisationsteam. So ist die Paleochora Art Week dieses Jahr auf drei Ausstellungsorte konzentriert.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm begleitet die Art Week mit viel Live Musik von Soul, Jazz, Tango und Rockn’Roll. Kostas Kalivas wird den Gästen griechischen Blues – den Rembetiko – vorspielen und unterstützt so, genau wie die anderen Musiker die Paleochora Art Week.

Wieder dabei ist auch ein spezielles Programm für Kinder. Sie können sich zu einem Tiger oder einer Blume verwandeln, dafür sorgt Shakti mit ihrer Hand- und Hautmalerei. Wer selber gerne Hand anlegt, kann ein Holzamulett anfertigen und für die Jüngsten wird die Kindergärtnerin und Künstlerin Efi Fiotaki ein ganz spezielles Malevent anbieten.

Aber auch Erwachsene dürfen kreativ werden. Claudia Boldura lädt an zwei Abenden ein, gemeinsam ein Bild in der Art Flow Gallery zu malen. Wer lieber zuguckt, kann bei Artist at Work, z.B. Gerhard Stelzhammer an der Steinstrandpromenade zuschauen, wie er eine Meerjungfrau bildhauert.

Die Paleochora Art Week ist ein Netzwerk von Künstlerinnen und Künstlern, eine Non-Profit Organisation, ohne eigenes Geld. Da in diesem Jahr im Juni einige kulturelle Events sind, hat die Art Week damit gerechnet, dass die Unterstützung durch Sponsoren eher schwierig würde. „Doch zu unserer Überraschung, können wir sagen, Paleochora liebt die Art Week. Sie ist seit Jahren bei den Einheimischen und bei vielen Touristen sehr beliebt. Wir haben genügend Unterstützung bekommen, um dieses besondere Kunstevent umsetzen zu können“, so Efi Fiotaki aus dem Organisationsteam. Die Art Week sagt „Ευχαριστούμε” (wir danken!) und lädt alle ein, vorbeizuschauen um die Kunstwerke zu sehen und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Pressekontakt

Conni Lins, Efi Fiotaki
paleochora-art-week@outlook.com
www.paleochora-art-week.com
https://www.facebook.com/PaleochoraArtWeek/

Paleochora Art Week 2019: Das Programm.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *