Auf Kreta mit Hunden Gassi gehen.

Das tägliche Gassigehen dient dem Hund nicht nur dazu, sein Geschäft zu verrichten. Er will sich vielmehr austoben können, schnüffeln, laufen und stöbern dürfen und auch beschäftigt werden.

Unterschiedliche Untergründe und abwechslungsreiche Strecken sorgen dafür, dass der Hund immer etwas zu entdecken hat. Generell eignen sich verkehrsarme Strecken und weiche Untergründe wie etwa Waldböden und Feldwege am besten für den täglichen Spaziergang.

Davon gibt es hier auf Kreta mehr als genug.

Im Sommer sollte außerdem darauf geachtet werden, dass dem Hund ausreichend Schatten und eventuell das Meer oder ein Bach zur Abkühlung zur Verfügung stehen.

Gassi gehen auf Kreta? Sieht man jetzt immer öfter. Schaut euch das Video an.

Wer keine Zeit hat, sollte sich keinen Hund halten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.