Aus dem Kochstudio: Griechischer Auberginensalat mal anders.

Auberginen sind den Meisten vermutlich gegrillt oder frittiert als Vorspeise bekannt, oft auch als Auberginencreme oder als wichtiger Bestandteil der legendären griechischen Moussaka. Aber man kann noch viel mehr damit machen und mit einer dieser Möglichkeiten warten wir heute auf: Ein Auberginen-Salat. Also eigentlich Auberginen auf Salat, aber seht selbst….

Lecker Auberginen.

Der Tradition wegen starten wir mit den Zutaten, die Tipps zur Zubereitung folgen auf dem Fuße:

Die Zutaten (für 2 Personen – für mehrere Personen das entsprechend Vielfache):

  • 2 Auberginen à ca. 250 gr
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bio-Zitrone
  • 20 gr. Mandelkerne, Pistazienkerne passen aber auch prima! (unser Favourite!)
  • 1 EL flüssiger (Thymian-)Honig
  • eine handvoll bunter Oliven
  • ein guter Schluck des leckeren kretischen Olivenöls
  • 1 Beutel gemischte Blattsalate (oder – viel besser – einfach selber grasen und mischen!)
  • 40 gr. Feta (wir bevorzugen Mizithra!)

Und nun zur Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Unter dem Ofengitter, das optimalerweise auf der mittleren Schiene des Ofens plaziert ist, ein mit Backpapier ausgelegtes Blech einschieben. Die Auberginen einstechen und direkt auf den Gitterrost legen. Im Ofen ca. 50 Min. rösten, bis die Auberginen schön weich und saftig sind.

In der Zwischenzeit die kleinen Minzeblätter abzupfen und beiseite legen.

Den Rest der Zutaten in einen Mörser geben/zupfen, die Mandeln dazu geben und alles grob zermörsern. Die Schale der Zitrone in die Mischung reiben, den Saft der Zitrone dazupressen, anschließend den flüssigen Honig und 2 EL des wundervollen kretischen Olivenöls einarbeiten.

Zu Tisch auf Kreta.

Die Oliven entsteinen und in die Mischung geben, dann den Feta (bzw. Mizithra) hineinkrümeln. Diese Masse gut vermischen und mit schwarzem, frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken.

Danach den Blattsalat und die Minzeblätter auf den Tellern verteilen. Die mittlerweile ofengegarten Auberginen hälfteln, auf den Salat setzen und mit dem leckeren „Pesto“ füllen.

Ein wunderbarer Sommer-Snack der – lässt man den Käse weg – sogar vegan ist.

Für alle anderen: Frikadellen schmecken auch super dazu!

Radio Kreta – immer leckere Ideen für Alle !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.