Bio-Eier auf Kreta? Gibt es die?

Die gibt es wirklich!

Auf Kreta werden jeden Tag 300.000 Eier produziert. 200.000 in Massentierhaltung in sieben Zuchtbetrieben. Der grösste davon befindet sich in Rethymno. Die jährliche Produktion erreicht fast 11 Millionen Eier.

Die anderen 100.00 kommen von kleinen ländlichen Betrieben. Prädikat: Bio-Ei (kosten zwischen 30 und 50 Cent).

Ein Hund. Ein Huhn. Ist das schon Massentierhaltung?

Somit ist Kreta autark bei der Eiproduktion. Zumindest im Winter. Im Sommer, zur Touristensaison, müssen Eier vom Festland dazugekauft werden. Der Verbrauch liegt dann bei zigmillionen Eiern täglich.

In den Landtavernen Kretas kommen die Eier meist von den eigenen Hühnern. Das Gemüse aus den Gärten. Und das Fleisch von den eigenen Tieren. Bio-Tavernen, so könnte man viele bezeichnen.

Eine davon findet ihr hier:

Geheimtipp: Gulediana – Taverne Goules bei Kostas.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *