CBD bei Schlafstörungen – für einen besseren und gesunden Schlaf.

Ein Bild, das Hund, drinnen enthält.

Automatisch generierte BeschreibungFoto von Burst von Pexels

Mit CBD können Sie Schlafstörungen den Kampf ansagen

Studien belegen, was schon lange bekannt ist: Die Menschen schlafen immer schlechter! Auslöser sind in der Regel psychische Probleme, eine zu hohe Belastung oder Alltagsstress. Der Schlaf nimmt jedoch eine Schlüsselfunktion ein, um die Funktionsfähigkeit unseres Körpers zu gewährleisten. Wer nicht gut schläft, leidet vor allem unter fehlender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. 

Als Alternative zu chemische Bomben wird CBD immer öfters empfohlen. Es kann den Schlaf verbessern und beruhigt Körper und Geist. 

Schlafmittel und ihre altbekannten Probleme

Treten Schlafprobleme auf, werden häufig herkömmliche Medikamente in Form von Tabletten oder Tropfen empfohlen. Sie sind das absolute Go-to, dennoch sollten sie viel strengeren Bestimmungen unterliegen. Es stimmt zwar, dass Schlafmittel sehr effizient und effektiv wirken, dennoch besitzen sie große Nachteile. So können sie beispielsweise zu körperlichen Beschwerden wie Übelkeit, Schwindel, Migräne, Verwirrtheit und Erbrechen führen. Darüber hinaus können solche Medikamente Suchtprobleme in die Wege leiten. Sie gelten als starke Psychopharmaka, die eine physische und psychische Abhängigkeit hervorrufen. 

Der Körper lernt sich auf die Unterstützung zu verlassen, um den Schlafstörungen zu begegnen. Dadurch wird allerdings der Ursache der Schlafprobleme nicht auf den Grund gegangen. Diese können im Großteil der Fälle auf die Psyche der Betroffenen zurückgeführt werden. Sie erlebten oftmals ein schweres Trauma, mit welchem der Verstand sich nicht auseinandersetzen möchte. Bevor man also starke Nebenwirkungen und eine Sucht in Kauf nimmt, um den Schlafstörungen den Garaus zu machen, sollte man lieber auf alternative Heilmethoden setzen. 

Wie hilft CBD bei Schlafstörungen?

Die Cannabidiol-Forschung steht zwar noch ganz am Anfang, doch bereits jetzt können die positiven Wirkungen des CBD auf den Körper zweifelsohne nachgewiesen werden. Das pflanzliche Heilmittel hängt sich an die Cannabinoid-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems und ruft somit eine ganze Reihe von positiven Effekten hervor: 

Cannabidiol besitzt eine beruhigende Wirkung, welche die Menschen beim Einschlafen aktiv unterstützen kann. Ängste, Stress und Frust werden aus dem Gedächtnis verbannt und der Körper in einen Zustand der Tiefenentspannung versetzt. 

Außerdem beeinflusst CBD den Genesungsprozess von Krankheiten. Körperliche Beschwerden können gelindert, Entzündungen geheilt und chronische Schmerzen abgeschwächt werden. Wenn diese den Kern der Schlafprobleme darstellen, sollte der Nachtruhe künftig nichts mehr im Wege stehen. 

Dosierungsdilemma: Wie viel mg CBD werden bei Schlafstörungen empfohlen? 

Das Wirkungsspektrum von CBD ist sehr vielseitig. Je nach Anwendungsart und Dosierung kann CBD unterschiedliche Wirkungen hervorrufen. Während eine geringe Menge CBD stimulierend wirkt und zu einer erhöhten Konzentrationsfähigkeit führt, hat eine hohe Dosis den gegenteiligen Effekt. So wurde festgestellt, dass sich CBD hochdosiert positiv auf den Schlaf auswirken kann. Bei Patienten, die in der Nacht über Einschlafprobleme und Schlafstörungen klagten, führten 160 mg zu positiven Ergebnissen. 

Dream-Team: Melatonin und CBD

Melatonin ist ein körpereigenes Hormon, das in der Zirbeldrüse vorkommt und den Tag-Nacht-Rhythmus steuert. Aus diesem Grund wird Melatonin dem Körper gerne zusätzlich zugeführt, um einen ruhigen Schlaf zu fördern. Ärzte und Spezialisten empfehlen, das extern eingenommene Hormon Melatonin mit CBD-Produkten zu kombinieren, um Schlafproblemen den Garaus zu machen. Die Verbindung der beiden Stoffe ist das perfekte Mittel, um Körper und Geist zu entspannen und in einen ruhigen Schlummer zu fallen. 

Fazit: CBD zum Einschlafen

Schlaf stellt das A und O eines ausgewogenen Lebensstils dar. Werden dem Körper nicht ausreichend Ruhephasen eingeräumt, kann die Funktionsfähigkeit der Organe und psychischen Systeme erheblich nachlassen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Medikamenten verfügt CBD über keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, fördert die allgemeine Gesundheit des menschlichen Körpers und dank seiner beruhigenden Wirkungen verhilft es immer mehr Menschen in den Schlaf zu finden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.