Die ganze Welt ist eine Zockerei.

Wenn Musiker anfangen zu zocken…

… kann das auch mal nicht in die Hose gehen. Die Griechen und das Glücksspiel, nun was sollen wir hierzu noch sagen? Sie lieben es. Vom gemütlichen Backgammonspiel, bei dem es ‚nur‘ um die Ehre geht, bis hin zur Sportwette, bei der Haus und Hof auf dem Spiel stehen, Griechen gehen hierbei stets aufs Ganze.

Jeder deutsche Casino Test wird es ebenfalls bestätigen: Auch in deutschen Online Casinos halten die Griechen Einzug und das Scharenweise. Doch, weil wir ein Radio sind, werden wir zumindest versuchen noch die Kurve zu kratzen und eben nicht über unsere eigenen feucht fröhlichen Abende auf Kreta erzählen, bei denen wir uns um den Kragen gespielt haben.

Alle Griechen spielen gerne Karten.

Das wäre für unsere Leser sicherlich amüsant, für uns jedoch eher peinlich. Also tun wir jetzt einfach so, als seien wir professionell und stellen euch ein paar internationale Musiker vor, bei denen das Glücksspiel nicht (immer) in die Hose ging.

Sean Combs

Bevor wir Beschwerden hören, dass ihn kein Schwein kennt, sollten wir gleich anmerken, dass Sean Combs einen anderen Bühnennamen verwendet. Nun, strenggenommen gleich mehrere. Als ihm Puff Daddy irgendwann zu dumm wurde (wir fragen uns weshalb wohl?), wechselte er kurzerhand zu P Diddy. Ob ihm das wirklich ein saubereres Image bescherte, mag dahingestellt sein, doch was seine Blackjack-Begabung angeht, bestehen keine Zweifel. Hier ist er solch ein Ass, oder besser gesagt eine echte 21, dass er bei der Eröffnung eines neuen Bereichs im Harrah’s Resort Atlantic City 2012 am Blackjack-Tisch die erste Wette platzieren durfte. Wir dürfen davon ausgehen, dass es sich hierbei um ein ordentliches Sümmchen gehandelt hat, denn Sean Combs ist für gewöhnlich nur an High Roller Tischen anzutreffen.

Harry Styles

Der Generation über 40 wird dieser Name wenn überhaupt nur dann etwas sagen, wenn sie 14-jährige Töchter haben. Also hier eine kurze Vorstellung dieses Musikers – kurz vor allem auch deshalb, weil er nicht gerade lange in der Musikindustrie vertreten ist. 2010 belegte die, während der Show zusammengestellte, Band One Direction den dritten Platz des britischen X Factor. Gerade einmal sechs Jahre später löste sich die Boy Band auf, wobei jeder der fünf Sänger (versuchte) seine eigene Karriere an den Start zu bringen. Harry Styles war einer hiervon, der es erfolgreich schaffte. Seine Liebe für das Glücksspiel wurde spätestens 2012 bekannt, als er und seine damaligen Bandmitglieder aus einem Casino in Las Vegas geschmissen wurde. Begründung: Sie waren noch nicht 21. Auch wenn dieser Glücksspielversuch mächtig in die Hose ging, ist Harry Styles in Großbritannien für allem für seine Blackjack-Vorliebe bekannt.

Frank Sinatra

Dieser Name wird nur den 14-Jährigen etwas sagen, die Eltern über 60 haben. Mit Liedern wie ‚All Or Nothing At All‘ aus dem Jahr 1939 und ‚I’ve Got the World on A String‘ von 1953 begeisterte er vor allem weibliche Musikliebhaber allerorts. Mit anderen Worten: Er war der Harry Styles seiner Generation, nur berühmter und vermutlich wird seine Musik auch noch länger in Erinnerung bleiben – doch das wird sich wohl noch herausstellen. Auf vielen Spielhallen Test Webseiten ist sein Name zu lesen. Das hat einen Grund, denn Frank Sinatra liebte es um Geld zu spielen. Er war ein wahrer Trendsetter, denn erst durch ihn wurde das Casino für Musiker aus aller Welt beliebt. Zudem verhalf er dem Cal Neva Lodge, das sich doch etwas weit ab vom Schuss des Las Vegas Strip befindet, zu seinem immerwährenden Ruhm.

Und nun kommen wir zum bekanntesten griechischen Spieler, der zwar kein Musiker war, dennoch viele Töne zum Klingen brachte. Nämlich das Geräusch von klimperndem Geld – mal in seinen Geldbeutel und immer mal wieder in den seiner Mitspieler.

Nicholas Andrea Dandolos

Besser bekannt unter den Namen Nick Dandolos oder ‚Nick the Greek‘, leckte dieser professionelle Spieler bereits in jungen Jahren Blut. Ursprünglich waren es Pferdewetten, die sein Interesse weckten. Hiernach ging er auf andere Glücksspiele über und spezialisierte sich schließlich auf Poker. Als er sich von Januar bis Mai 1949 der Pokerlegende Johnny Moss annahm, ging auch Nick the Greek endgültig in die Geschichte des Pokers ein. Angeblich war diese Partie die Inspiration für die heutige World Series of Poker. In wahrer Zockermanier verspielte Nick Dandolos seine hohen Gewinne immer wieder mit ebenso beeindruckenden Verlusten. Am Ende seines Lebens hatte er kaum einen Penny übrig, doch erhielt er nach seinem Tod einen Platz in der Poker Hall of Fame.

Glücksspiel auf Kreta

Sollte dieser Beitrag nun zum eigenen Zocken verlockt haben, dann gibt es auch auf Kreta die Möglichkeit das Glücksspiel aus dem Wohnzimmer in die ansässigen Spielhallen zu bringen. Play Opap betreibt unter anderem in Heraklion mehrere Etablissements. Zudem besteht natürlich auch immer die Option in Online Casinos zu spielen. Was bei den Casinos auf Kreta nämlich durchaus zu beachten ist, ist die Tatsache, dass hier vor allem Griechen vorzufinden sind. Ein internationales Publikum ist somit online schneller zu finden. Für weitere Informationen über Handy Casino empfiehlt sich diesbezüglich die Webseite Spielhallentest.com. Hier gibt es viele hilfreiche Tipps rund um das Online Casino.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace