Die „Kouzina E.P.E“ in Chania.

Heute geht es mal wieder zwecks diverser Behörden-Spießrutenläufe, Besorgungen, Besprechungs- und Organisations-Termine und einem damit verbundenen Mittagessen mit netten Leuten in der „großen Stadt“ nach Chania.

Und da ist die Wahl des Restaurants bereits gefallen: es wird eines der ganz speziellen Art sein, und zwar die  „Kouzina E.P.E.“ (Κουζίνα Ε.Π.Ε) im Herzen Chanias, in der Daskalogianni 25. Das Konzept für dieses Restaurants ist ebenso genial und simpel, wie der Name selbst:

„Töpfe-gucken“ in der „Küche O.H.G“.

In der „Kouzina E.P.E.“ werden täglich frische Gerichte angeboten, die Ihr Euch in der Vitrine bzw. in den Töpfen anschauen und Euch inspirieren lassen könnt. Das freundliche und aufmerksame Personal hebt Euch gerne die Topfdeckel an und erklärt Euch (gerne auch in Englisch), worum es sich bei den Speisen handelt.

Eine umfangreiche „Speisentafel“ in griechischer Sprache findet Ihr links an der Wand – auf  Ihr könnt Ihr von Vorspeisen über Salate, Gemüse und vegetarische Gerichte bis hin zu Meeresfrüchte-Spaghetti, Fisch und Fleisch und auch den Tagesgerichten alles finden.

kouzina-tafel-zugeschnitten
Die Auswahl ist dermaßen groß – da guckt man lieber….
… direkt in die Töpfe!

An Getränken gibt es hier vom obligatorischen Kaffee in verschiedensten Variationen über die gängigen Softdrinks und Bier bis hin zum leckeren, preiswerten Hauswein und hauseigenem Raki ebenfalls eine schöne Auswahl.

Zum Abschluss Eures Mittag- oder Abendessens gibt es hausgemachte Panna Cotta und Raki des Hauses – ein gelungener Abschluss genialer „Hausmannskost“. Und das zu absolut zivilen Preisen.

Allerdings empfiehlt es sich, etwas früher hierher zu kommen, als „üblich“, denn die Tische sind schnell, meist von Griechen, besetzt und auch wenn man denken könnte, es handele sich um ein „Fast-Food“ Restaurant, liegt man falsch. Die Speisen werden zwar in kurzer Zeit serviert, aber man sitzt hier gerne länger als nur zum Essen.

Allerdings aufgepasst: Die Kouzina schließt um 19h30, ein lauschiges Abendessen hier fällt leider flach!

Sympathisch und außergewöhnlich ist im „Kouzina E.P.E.“ auch, dass auf Deko-Schnickschnack fast vollkommen verzichtet wird – die vorhandene Dekoration sorgt allerdings dafür, dass die Atmosphäre alles andere als „kalt“ ist. Schöne Holzstühle und -Tische, eine gelungene Raumaufteilung und das herzliche Ambiente sorgen für das entsprechende Wohlfühl-Gefühl.

Einen Lieferservice haben die auch.

Wir freuen uns mal wieder auf unser heutiges Mittagessen!

Radio Kreta – auch unterwegs gut essen und trinken!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Moin und Kalimera, ich bin auch ein großer Freund von in die töpfe schauen, oder sich was aus der Vitrine auszusuchen.

    Nach einem Marktbesuch in Chania, ich glaube es war 2013 oder 2014 ging es in die Kouzina E.P.E. Was mir nicht gefiel, auf den Tischen lag ein Tablett, und darauf ein Blatt. Dieses Blatt war die Speisekarte und hier mußte man seine Essenswünsche ankreuzen (Vielleicht haben sie ja dieses Konzept geändert).
    Ich weiß nicht mehr was ich gegessen habe, ich habe mich in der Kouzina E.P.E. aber nicht wohl gefühlt, die stirile Einrichtung, die anderen Gäste…..

    Auch bei diesem Besuch war die Kouzina E.P.E. schon sehr voll, wir mußten auf einen feien Platz warten. Wenn ich jetzt mal durch die Daskalogianni schlendere und an der Kouzina E.P.E. vorbei gehe, ist es immer voll.

    Bei Tripadvisor ist die Kouzina E.P.E auf Platz 15.

Kommentare sind geschlossen.