Die neue Autobahn und stundenlange Staus auf Kreta.

Die neue Autobahn quer durch Nordkreta (Gesamtlänge 192km), von Chania nach Agios Nikolaos, wird auf 141  Kilometer auf einer neuen Route befahren, kündigte Infrastrukturminister Christos Spirtzis letzte Woche auf der Insel an.

Er stellte die beiden vom Staat untersuchten alternativen Pläne für die Autobahn vor, wobei die bevorzugte Version des Ministeriums die Nutzung von nur 51 Kilometer der vorhandenen Autobahn vorsieht – d.h. der Umgehung um Chania, Rethymno und Iraklion.

Die einspurige Autobahn bei Megalo Chorafia ca 10km östlich von Chania.

Bei Megalo Chorafia ist nach den schweren Unwettern die Autobahn immer noch einspurig. Eine Umleitung dort ist nicht möglich. Die Reparaturarbeiten gestalten sich äußerst schwierig. Die Strasse dort fällt steil zum Meer ab. Die Bürger werfen den Behörden Gleichgültigkeit und Untätigkeit vor. Ich denke, die Reparatur ist unheimlich kompliziert.

Die Saison hat begonnen. Das wird sicher zu teilweise stundenlangen Staus führen.

Zur Zeit dauern die Staus bis zu 2 Stunden. Ist ja auch noch Vorsaison.

Die neue Autobahn wird über 20 Kreuzungen, Brücken mit einer Gesamtlänge von 18,8 km und Tunnel mit einer Gesamtlänge von 32 km verfügen. Kostenpunkt ca. 1,8 Milliarden Euro.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

5 Kommentare

  1. Hallo liebes Radio Kreta Team,

    ist denn schon absehbar bis wann die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind? Wir müssen diese Strecke Anfang Juli befahren.

    Vielen Dank und viele Grüße!

  2. Hallo Jörg,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. 🙂 Na dann müssen wir mal abwarten… lässt sich die Stelle nicht doch irgendwie umfahren?

  3. Für Leute, die von China kommend in den Süden wollen, bietet sich vielleicht die Strecke Chania-Frangokastello an??
    Landschaftlich sehr schön….

Kommentare sind geschlossen.