Die Theaterkultur Kretas.

Die Theaterkultur Kretas ‒ Schätze der Vergangenheit bis hin zur Gegenwart.

Kreta hat eine lange Theatertradition, die bereits mit der minoischen Kultur begann. Auf der Insel verstecken sich Relikte aus der Vergangenheit, Bräuche aus der Antike sowie gegenwärtige Produktionen, die jeden Ausflug zu Kreta zu einem besonderen Erlebnis machen. Kreta einmal anders ‒ Theater, die Besucher jedes Jahr aufs Neue faszinieren.

Quelle: pixabay

Das Minoische Theater

Kretas Kulturgeschichte begann um 3000 v. Chr., als die erste Hochkultur Europas, die Minoische Kultur, entstand. Diese wurde nach dem König Minos benannt, der für den Mythos des Minotaurus verantwortlich ist. In den Jahrhunderten bevor ihrer Zerstörung entwickelte die Kultur ihr eigenes Schriftsystem und das Quadersteinsystem, das unter anderem beim Bau des Palastes von Knossos zum Einsatz kam. Da es heute nur Spekulationen gibt, warum die Kultur um 1500 v. Chr. verschwand, sind nur wenige Teile der Kulturgeschichte erhalten geblieben.

Das Minoische Theater ist eine der Produktionen, die sich mit dem Beleben der alten Traditionen der Insel beschäftigt. Für die Gestaltung der Bühne wurden Steine vom Giouchtas und Bäume aus der Lasithi-Hochebene transportiert, um das Theater in eine besondere Stätte Kretas zu verwandeln. In den Aufführungen sind Frauen zu sehen, die eine Interpretation des Frühlingstanzes zeigen. Die Tänzerinnen spielen die Geschichte der Priesterin Phaidra, der Tochter des Minos, nach und beleben damit eine alte Tradition. Das Projekt in Karteros in der Nähe von Iraklio wurde in Kooperation mehrerer Archäologen vollendet, die Malereien studierten, um die exakte Schrittfolge des Tanzes zu rekonstruieren. Besucher kommen nicht nur in den Genuss des Theaters, sondern auch des Ambientes des wiederaufgebauten Theaterbaus sowie lokaler Kulinarik.

Das Theater in Aptera

2012 begann das Ausgrabungsprojekt in der antiken Stadt Aptera, die etwas südlich von Chania liegt. Das archäologische Team legte dabei den Theaterbau vollkommen frei ‒ eine Entscheidung, die vor allem von vorherigen Zerstörungen motiviert war. Das Theater wurde im 20. Jahrhundert mehrfach geplündert und teilweise für den Bau des Hafens in Souda verwendet. Der ursprüngliche Bau stammt noch aus dem 3. Jahrhundert vor Christus und konnte zu seiner Blütezeit 3700 Gäste unterhalten. Im archäologischen Museum von Chania sind Relikte der Region zu sehen, die einen Einblick in die kulturelle Bedeutung der Ausgrabung ermöglichen. Aptera war bereits im 14. Jahrhundert v. Chr. besiedelt und ein reger Bestandteil des Handels auf Kreta.

Um das kulturelle Erbe der Insel zu erhalten, wurde 2015 die Entscheidung getroffen, das Theater in Aptera vollkommen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Aufgrund der Ausgrabung konnte das Theater im neuen Glanz wieder aufgebaut werden und bietet heute Sitze für 350 Personen. Die erste Aufführung, die hier nach zwei Jahrtausenden der Stille stattfand, war eine Rhapsodie der Odyssee von Homer, eine gebührende Einweihung eines Zeitzeugens.

Moderne griechische Aufführungen

Quelle: unsplash

Obwohl sich auf Kreta mehrere Theaterausgrabungen befinden, werden sie nicht von der Öffentlichkeit genutzt. Stattdessen zeigen Anlagen Stücke oft im Freien, um die Temperaturen des Mittelmeers auszunutzen. Von Tanz, über Musik bis hin zu Film ist alles dabei. Das Asteria Open-Air-Kino ist nur eines der vielen Kinos, die unter dem klaren Sternenhimmel genossen werden können. Filme werden auf Kreta mit Untertiteln gezeigt, damit selbst Besucher, die nicht Griechisch sprechen, die Vorstellungen besuchen können. In den größeren Städten gibt es zudem Theater, die ihre Aufführungen auf Griechisch präsentieren, so z. B. das Kretische Theater (ΘΕΑΤΡΟ ΚΡΗΤΗΣ). Viele Aufführungen werden mittlerweile auch online geteilt, wie es der Kulturverein in Chania erklärt. Kreta gehört zwar zu Griechenland, hat allerdings keinen Zugang zur internationalen Theaterszene. Hier kommt das Internet ins Spiel, um Produktionen des Festlandes und anderer Länder, wie z. B. Großbritannien, dem kretischen Volk zugänglich zu machen.

Wie wichtig Online-Unterhaltung für die Industrie ist, wird klar, wenn der Erfolg anderer Branchen näher betrachtet wird. Kinos greifen immer öfter zu Verträgen mit Streaming-Diensten, selbst wenn es um große Blockbuster geht, und auch die Casino-Industrie ist nahtlos auf die Online-Welt übergegangen. Online-Casinos haben den großen Vorteil, dass sie Zeit und Anreise sparen und zudem das Teilnehmen an einem VIP-Tisch ermöglichen. Diese Live-Übertragungen und Live-Events der deutschen Casinos stehen den Events vor Ort in nichts nach, denn sie sind nicht nur wie Theateraufführungen aus der ganzen Welt zu erreichen, sondern verstärken auch das Gefühl der Exklusivität, wenn jede Übertragung wie aus der ersten Reihe beobachtet werden kann. Wer sich bei seinem Besuch auf Kreta für eine Aufführung entscheidet, allerdings keinen passenden Termin findet, kann so das volle Programm Athens ausnutzen.

Theater und Ausflug

Kreta gehört als Geburtsstätte der Minoischen Kultur zu den wichtigsten Zeitzeugen Europas. Projekte wie jene in Iraklio sind auch für Urlauber eine gelungene Erfahrung, wenn Gegenwart und Vergangenheit ineinander übergehen. Kreta einmal anders ‒ Sie müssen nicht Griechisch sprechen können, um diese Aufführungen zu genießen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.