Diese Woche: Streik bei Ryanair.

Der Billigflieger Ryanair streicht für diese Woche 300 Flüge. Der Grund ist ein Streik des Kabinenpersonals. Rund 50.000 Passagiere sind betroffen.

Schon jetzt hat ca. jeder vierte Tourist hier in Paleochora mit Flugverspätungen zu tun gehabt. Was man dagegen machen kann, erfährt man bei Flightright.de.

Flugverspaetung
Flightright.de

Es soll bereits viele Menschen geben, die bei Ryanair massenweise Billigtickets kaufen und nachher über Entschädigungen für verspätete oder ausgefallene Flüge fette Kohle machen. So kann man sich mit Billigurlaubsflügen dann auch mal den Luxusurlaub leisten.

Was man sonst noch wissen sollte

Fast jeder sechste Deutsche kann sich keine Urlaubsreise leisten. Das besagen die Zahlen des Europäischen Statistikamts Eurostat.

Fraport in Griechenland

Die 14 Regionalflughäfen des Unternehmens Fraport in Griechenland generierten einen Umsatz von etwa 233 Millionen Euro und somit einen Gewinn von 14 Millionen Euro im Jahr 2017. Das gab das Konsortium Fraport kürzlich bekannt.

Samaria 23.07.2018 2
Mitten in der Hochsaison. 3 Autos warten vor der Fähre. Die Samaria kann bis zu 40 Autos transportieren.

Fraport hat die Leitung von 14 Regionalflughäfen in Griechenland am 11. April 2017 übernommen und konnte schon im ersten Betriebsjahr bei Flughafendiensten 187 Millionen Euro Umsatz und im eng kommerziellen Bereich, wie etwa den Duty-Free-Geschäften, 45,5 Millionen Euro Umsatz erzielen. Aufgrund dieser Zahlen erwartet das Unternehmen für dieses Jahr einen Umsatz von mehr als 300 Millionen Euro.

Samaria 23.07.2018 1
850 Personen Kapazität hat die Samaria. Heute nur 2 Menschen auf dem Oberdeck. Vielleicht 50 Passagiere insgesamt. Sowas hat es seit 15 Jahren nicht gegeben.

Ein Grund für diese optimistische Einschätzung ist nicht zuletzt das rapide Wachstum des Tourismus in Griechenland. Fraport gab etwa vorige Woche bekannt, dass sich die Ankünfte an allen griechischen Flughäfen allein im Juni auf insgesamt über vier Millionen Passagiere (+10,9 Prozent) beliefen.

Die Chinesen kommen

Der Gästestrom von China Richtung Griechenland schwillt an. Im vergangenen Jahr verbrachten 120.000 Touristen aus dem Land der Mitte ihren Urlaub in Hellas. Und 2018 sind die Aussichten noch besser: Bis zu 180.000 Reisende aus China sollen heuer an die Küsten der Ägäis kommen.

Das geht aus Zahlen des griechischen Tourismusministeriums hervor. Ziel des Ministeriums ist es, dass bis zum Jahr 2020 zwischen 400.000 und 500.000 Chinesen ihren Urlaub in einer griechischen Destination verbringen.

Das sind statistisch doch alles gute Aussichten.

Samaria – Die Fähre nach Sougia, Agia Roumeli und Gavdos.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace