Eine Kunstausstellung in Rethymno.

Kunstausstellung auf der Burg in Rethymno.

GEMEINSAME KREUZUNG
GEMEINSAMER WEIBLICHER GEIST 
GEMEINSAME WAHRHEITEN

Diese Ausstellung ist noch bis 29. September 2019 zu sehen. Die Kuenstlerinnen sind abwechselnd vor Ort. Sie freuen sich auf ihren Besuch und anregende Gespräche. 

Unter dem Titel  der Ausstellung zeigen EvI Tsana, Florencia Martinez und Lorenza Morandotti Werke aus ihrem Kosmos. In diesem Kosmos begegnen sich Installationen und Malerei. In dieser Begegnung drücken die 3 Kuenstlerinnen jede auf ihre Art Gemeinsamkeiten aus die man auf den ersten Blick garnicht vermutet. Wie so oft in der Kunst lohnt sich der genauere Blick sozusagen auch hinter die Kulissen. So erschließen sich die Sichtweisen der Drei mit gemeinsamen Bezugspunkten.

Evi Tsana drückt  in ihren wunderbar ästhetischen Installationen ihre Liebe zu ihrer Heimat Kreta aus. Aus vielen Fundstuecken aus vergangenen Zeiten arrangiert sie kleine und grosse Installationen. Diese anzusehen ist ein Genuss und laedt dazu ein, sich dem Vergaenglichen hinzugeben. 

Florencia Martinez zeigt einen kritischen Blick auf die Vergangenheit und gibt durch ihren künstlerischen  Ausdruck gleichzeitig Hoffnung. In ihrer imposanten Installation verarbeitet sie alte Texte aus Zeiten des Faschismus und verbindet dies gleichzeitig mit der Hoffnung, einen Weg daraus zu finden. 

Lorenza Morandotti nähert sich über Malerei auf Papier und Stoffen dem Thema „innere Balance“. Mit Blicken auf gemalte Kreise, immer mit einem Punkt in der Mitte, kann der Betrachter die sorgsam ausgesuchten Farben auf sich wirken lassen. Die Wirkung der Farben ist individuell und der Betrachter findet dazu seine Gedanken und Empfindungen – und vielleicht ein Gefühl von innerer Balance. 

Das Vorschaubild ist von dem Hamburger Künstler Christian Ansen, der auch an einer Kunstaustellung mit Evi Tsana in Kastellos bei Rethymno teilnahm.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.